Der US-Schauspieler Jim Parsons, bekannt als Sheldon Cooper aus „The Big Bang Theory“, wird in einem Broadway-Stück Gott spielen
Der US-Schauspieler Jim Parsons, bekannt als Sheldon Cooper aus „The Big Bang Theory“, wird in einem Broadway-Stück Gott spielen

Star aus „Big Bang Theory“ spielt Gott

Der amerikanische Schauspieler Jim Parsons, bekannt als Sheldon Cooper aus der Erfolgsserie „Big Bang Theory“, wird in einem Theaterstück Gott spielen. Die Broadway-Komödie soll Antworten auf die Fragen nach Gottes Existenz geben, verspricht der Autor.

Jim Parsons spielt in der US-Serie „The Big Bang Theory“ den Physiker Sheldon Cooper, der alle Klischees eines klassischen „Nerds“ erfüllt, der wenig soziale Kompetenzen, dafür einen sehr hohen Intelligenzquotienten hat. Die Serie, die seit 2007 läuft, ist auch in Deutschland auf Pro7 sehr erfolgreich. Mittlerweile läuft die achte Staffel. Parsons gewann vier Emmys und einen Golden Globe Award.

Wie das Branchenblatt Variety berichtet, wird Parsons von Mai an Gott in dem Stück „An Act of God” (Ein Werk Gottes) verkörpern. Das Stück basiert auf dem Buch „The Last Testament: A Memoir by God“ (Das Letzte Testament: die Memoiren Gottes) von David Javerbaum. Javerbaum gewann bereits 13 Emmy Awards, darunter einen als Produzent der Show „The Daily Show“ mit Jon Stewart. Bekannt ist Javerbaum auch als Autor des Twitter-Accounts „@TheTweetOfGod“ mit knapp 1,8 Millionen Followern, wo er sich als Gott ausgibt, der twittert.

Im Interview mit der Herald Tribune sagte Javerbaum ironisch, Gott habe zu ihm persönlich gesprochen, und zwar aus seiner brennenden Couch heraus in seinem Büro. Auf die Frage, ob er der erste jüdische Comedy-Autor sei, zu dem Gott gesprochen habe, antwortete er: „So weit ich weiß, ja. Jedenfalls seit Mose. Mose hatte auch einige Comedy-Sachen geschrieben, bevor er beauftragt wurde, das Auserwählte Volk aus Ägypten zu führen. Also bin ich der zweite jüdische Comedy-Autor, der mit Gott zusammenarbeitet.“

Das Stück werde Antworten auf die Fragen nach seiner Existenz und den Wundern der Bibel geben, sagte Javerbaum. Die Komödie wird im Theater Studio 54 am Broadway in New York City aufgeführt. Regie führt Joe Mantello. (pro)

Von: js

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus