ZDF-Gottesdienst erstmals aus Pfingstgemeinde

Erstmals strahlt mit dem ZDF ein öffentlich-rechtlicher Fernsehsender den Gottesdienst einer Pfingstgemeinde live aus. Am 18. Mai 2008 wird der ZDF-Gottesdienst aus dem Christus Centrum Tostedt bei Hamburg übertragen, das zum Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) gehört.

Der Gottesdienst, der von 9.30 bis 10.15 Uhr übertragen wird, ist Bestandteil der Reihe der evangelischen ZDF-Fernsehgottesdienste im Jahr 2008. Diese steht unter dem Motto "Auf den Zweiten Blick" und möchte laut ZDF "zu einem zweiten Blick ermutigen und festgefahrene Sichtweisen verändern".

Begleitet wird der Gottesdienst von der Musik des Tostedt Community Gospel Choir, der zusammen mit seiner Solistin Florence Joy längst weit über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannt ist. Florence Joy gewann 2004 die Sat1-Talentshow "Star Search".

Die freie Christengemeinde Tostedt hat jeden Sonntag rund fünfhundert Gottesdienstbesucher aus allen Altersgruppen. Der Senderbeauftragte für ZDF-Gottesdienste, Pfarrer Stephan Fritz, sagte laut der christlichen Produktionsfirma "Media-Vision", die Gottesdienstbesucher feierten "fromm und lebensnah, lebendig und fröhlich die Gottesdienste, die nie nach 'Schema F' ablaufen". Die Vorbereitungsgruppe um Pastor Ingolf Ellssel stellt eine neutestamentliche Wundergeschichte in den Mittelpunkt der Predigt. "Sie soll ermutigen, im Alltag – auch in scheinbar ausweglosen Krisen – mit dem Wirken Gottes zu rechnen", so Fritz.

Das Christus Centrum Tostedt ist Mitglied im Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden. Neben den Staatskirchen entwickelten sich im Laufe der Zeit die vom Staat unabhängigen evangelischen Freikirchen, zum Beispiel die Baptisten, Methodisten, Freie evangelische Gemeinden und Pfingstgemeinden. Die Pfingstbewegung ist die weltweit größte Konfessionsfamilie evangelischer Prägung. In Deutschland gibt es im BFP mittlerweile rund 650 Pfingstgemeinden mit insgesamt etwa 42.700 Mitgliedern.

Seit 25 Jahren werden Gottesdienste aus evangelischen und katholischen Kirchengemeinden im ZDF live übertragen. Die Aufteilung der Gottesdienste auf die beiden Volkskirchen erfolgt zu je 50 Prozent, wobei die besonderen christlichen Feiertage der katholischen Kirche vorbehalten sind. Die ZDF-Gottesdienste haben etwa 900.000 Zuschauer im Durchschnitt. Das ZDF bietet nach den Gottesdiensten eine telefonische Zuschauerberatung an. Sie vermitteln auch den direkten Kontakt zur Gemeinde. Insgesamt rufen bis zu 800 Zuschauer nach einer Gottesdienstübertragung an. (PRO)

Von: js

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus