Joachim Bublath in ZDF-Sendung: "Evolution - der Glaubenskrieg"

M a i n z (KEP) - "Hat die Bibel etwa doch Recht?" Diese Frage stellt der Fernseh-Journalist Joachim Bublath am heutigen Mittwochabend in seiner ZDF-Wissenschaftssendung zum Thema Evolution. In den USA sorgen Kritiker der Evolutionstheorie weiter für eine Debatte - und sie "schwappt auch nach Deutschland über", stellen die Autoren der Sendung fest. "Joachim Bublath begibt sich auf das Schlachtfeld der Evolution", heißt es in der Ankündigung, und seine Beurteilung der Evolutionskritik dürfte wie gewohnt besonders kritisch ausfallen.

"Religiöse Eiferer" behaupteten demnach, Beweise für den Schöpfungsakt zu haben, so die Ankündigung. Es bleibt zu hoffen, dass in der Sendung auch anerkannte Wissenschaftler zu Wort kommen, die unabhängig von ihren persönlichen Glaubensüberzeugungen die Theorien der Evolutionslehre kritisch betrachten. Laut Sendungstext jedoch hätten diese Kritiker "eine Kriegserklärung an die Naturwissenschaft" im Auge. Ihnen selbst wird damit natürlich automatisch der Status als Wissenschaftler aberkannt.

Die Evolutionsgegner blasen zur "Attacke"

Bublath sieht in der Evolutionismuskritik nicht etwa den Versuch, die Evolution auf wissenschaftlicher Basis zu hinterfragen, sondern "Attacken" gegen die Naturwissenschaft. Und die hätten besonders in den USA eine Chance, denn "hier sind nur zehn Prozent der Bevölkerung von der naturwissenschaftlichen Evolutionstheorie wirklich überzeugt. Selbst Präsident George W. Bush sympathisiert mit den Evolutionsgegnern".

Um mehr Chancen mit ihren Ansichten zu haben, "verpacken" die Evolutionsgegner ihre "alten Schöpfungsmythen" "in einem modernen Gewand" und nennen sie neuerdings "Intelligentes Design", so die Autoren. Eine göttliche Macht soll sich stattdessen den Bauplan der Lebewesen ausgedacht haben.

Diese Angriffe sind offenbar auch in Deutschland angekommen. Es bleibt zu hoffen, dass die "wahren" Naturwissenschaftler diesen Angriff parieren können, denn: "Unter den Naturwissenschaftlern herrscht hingegen Einigkeit, dass es zu der Evolutionstheorie keine Alternative gibt."

Joachim Bublath wird in der Sendung "Evolution - der Glaubenskrieg" den Fragen nachgehen: "Sind die Angriffe gegen die Evolution ernst zu nehmen? Was sind die wahren Gründe für den neu entfachten Streit? Hat die Bibel etwa doch Recht? Sind Pflanzen, Tiere und auch wir selbst ausschließlich das Werk eines intelligenten Schöpfers?" Er verspricht, "neue Erkenntnisse" zu präsentieren, die zeigen, "wie verblüffend deutlich sich die Evolution auch in unseren Genen ablesen lässt".


"Joachim Bublath, Thema: Evolution - der Glaubenskrieg", am Mittwoch, 7. Dezember, 22:15 Uhr im ZDF. Wiederholung: am Donnerstag, 8. Dezember 3:25 Uhr (ZDF).

Von: js

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus