Das christliche Medienmagazin

Martin Luther für Jazz-Fans

Luther wird gefeiert. Anlässlich der Lutherdekade stellen zahlreichen Projekte den Reformator bis 2017 vor. Nun ist sogar ein Jazz-Album erschienen, das sich vom Komponisten Luther inspirieren ließ.
Von PRO

Ein echter Schatz sowohl für Luther- als auch für Jazz-Fans: Der Manager der WDR Bigband, Lucas Markus Schmid, hat für die NDR Bigband Arrangements geschrieben, die auf den Kompositionen Martin Luthers beruhen. Das Album “The Martin Luther Suite – A Jazz Reformation” erschien Anfang Oktober beim Label “Caracalla”.

Dass Luther (1483–1546) “dem Volk auf Maul geschaut” hat, ist allseits bekannt. Seine Sprache setzte den Grundstein für das Deutsch, das wir noch heute sprechen. Darüber hinaus war Luther auch als Komponist tätig. Viele seiner Lieder sind fester Bestandteil des Kirchengesangbuchs. Dabei übernahm er oft bekannte Lieder seiner Zeit und verpasste ihnen einen geistlichen Text. So konnten die Kirchenbesucher die Lieder sofort mitsingen. Das Luther zugeschriebene Lied “Vom Himmel hoch da komm ich her” etwa war ursprünglich ein niederdeutsches Lied.

Lucas Markus Schmid, gebürtiger Schweizer, hat für die “Luther-Suite” Jazz-Stücke komponiert, die an Luthers Werken anlehnen. So finden sich auf dem Album Luther-Lieder in den Musikstilen Swing, Bebop, Tango Nuevo oder Funk – unter ihnen sind das bekannte “Vom Himmel hoch…” und “Nu komm der heiden Heiland”.

Die NDR-Bigband ist über die norddeutschen Gefilde hinaus bei Jazzfreunden bekannt und beliebt, nicht nur wegen ihrer Top-Besetzung, sondern auch wegen ihrer Experimentierfreudigkeit. Al Jarreau soll kurz und knapp über sie gesagt haben: “Diese Band ist einfach fabelhaft.”

Das jazzige Luther-Album kommt ohne Gesangsstimmen aus. Sie ist aber auch in einer Hörbuch-Version erschienen, die aus zwei CD’s besteht. Darauf befinden sich zusätzlich zur Musik gesprochene Texte des Luther-Experten Wulff D. Rehfus über den Reformator und sein Wirken. In einem 12-seitigen Booklet gibt es außerdem Notizen von Komponist Schmid zur musikalischen Umsetzung.

Für 2009 ist eine Aufführung der “Luther-Suite” beim Evangelischen Kirchentag in Bremen geplant. (PRO)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen