Das christliche Medienmagazin

Martin Knispel verlässt „Wertestarter“

Der Geschäftsführer der christlichen Organisation „Wertestarter", Martin Knispel, geht. Er wechselt Anfang Oktober als Vorstandsvorsitzender zu „World Relief Deutschland“.
Von Anna Lutz
Martin Knispel wechselt von den „Wertestartern“ zu „World Relief Deutschland“

Foto: Anna Lutz

Martin Knispel wechselt von den „Wertestartern“ zu „World Relief Deutschland“

Martin Knispel verlässt die „Wertestarter” und ist ab Oktober als Vorstandsvorsitzender für die international aufgestellte Hilfsorganisation „World Relief Deutschland“ tätig. Knispel war seit der Gründung 2014 als Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft tätig. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Die Organisation begleitet und fördert Projekte in den Bereichen Kita, Schule, Jugendbildung und Mitarbeiterqualifizierung. Initiator der Arbeit ist der hessische Unternehmer Friedhelm Loh.

„Wir wollen helfen, dass Gaben und Talente zur Entfaltung kommen“, beschrieb der Vorstandsvorsitzende Hartmut Hühnerbein die Aufgaben der „Wertestarter” im Jahr 2014. Basis dafür sei der Glaube: „Da, wo christliche Werte gelebt werden, da verändern sie auch unsere Gesellschaft.“ Bei der Verabschiedung Knispels am Dienstagabend lobte er dessen Fähigkeiten als Netzwerker. Knispel habe wichtige Aufbauarbeit für die „Wertestarter” geleistet und sei der „Innenarchitekt unserer Arbeit in Berlin” gewesen.

Knispel lebte vor seiner aktuellen Tätigkeit unter anderem insgesamt acht Jahre lang in Ghana und war dort ökumenischer Mitarbeiter des Evangelischen Missionswerks in Südwestdeutschland und Auslandspfarrer der Evangelischen Kirche in Deutschland. Von 2006 bis 2014 war er Direktor des Theologisch-pädagogischen Seminars Malche in Porta Westfalica. Er ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern.

Von: Anna Lutz

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen