Das christliche Medienmagazin

Manfred Siebald feiert 65. Geburtstag

Der christliche Liedermacher und Professor für Amerikanistik Manfred Siebald feiert am Samstag seinen 65. Geburtstag. Bekannt wurde er auch durch Auftritte bei Evangelisationen von ProChrist oder 1975 mit Billy Graham.
Von PRO

Foto: Wolfram S. C. Heidenreich (www.siebald.org)

Siebald wurde am 26. Oktober 1948 in Alheim-Baumbach geboren. Er war bis 2012 Professor für Amerikanistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. In Kirchen und Gemeinden ist er vor allem für seine Lieder bekannt, darunter beispielsweise „Jesus, zu dir kann ich so kommen wie ich bin“. Dieses und andere von Siebalds Liedern sind in Liederbücher einiger christlicher Konfessionen und Jugendgruppen erschienen.

Schon in seiner Kindheit lernte Siebald mehrere Instrumente, darunter Geige, Bratsche und Klavier. Er war als Streicher im „Jugend für Christus“-Chor tätig und ab 1970 Mitglied der „Christussänger“. 1972 veröffentlichte er mit „Da steh ich nun“ sein erstes Album. 1975 musizierte er bei der Großevangelisation „Eurofest ‘75“, bei der Billy Graham predigte. Mehrfach trat Siebald auch bei ProChrist-Evangelisationen auf.

Siebald ist Kuratoriumsmitglied des „Instituts für Glaube und Wissenschaft“ der Studentenmission Deutschland. 2008 erhielt er gemeinsam mit seiner Frau Christine vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler das Bundesverdienstkreuz am Bande. Siebald gibt etwa 50 Konzerte im Jahr, für Auftritte im Ausland hat er auch ein englischsprachiges Programm seiner Lieder erarbeitet. Im September 2013 veröffentlichte er mit „Höchste Zeit“ sein 17. Album. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen