Das christliche Medienmagazin

Lutherische Kirche sucht Medien-Talente

Die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) hat einen Medien-Wettbewerb ausgeschrieben. Bis zum Sommer können Kirchengemeinden Arbeiten aus den Bereichen Audio, Video oder Social Media einreichen.
Von PRO
Kirchengemeinden, die einen Blog betreiben, Twitter- und Facebook-Aktionen starten oder Videos produzieren, sind bei der VELKD gefragt

Foto: Julien Eichinger|Fotolia

Kirchengemeinden, die einen Blog betreiben, Twitter- und Facebook-Aktionen starten oder Videos produzieren, sind bei der VELKD gefragt
Gemeinden oder andere kirchliche Gruppen, die zum Beispiel einen Blog oder ein spannendes Twitter-Projekt initiiert haben, können Preise in Höhe von 2.000, 1.000 und 500 Euro gewinnen. Erlaubt ist alles, was digitale Kommunikation betrifft. Die Projekte sollen zwischen Januar 2014 bis Juni 2015 durchgeführt worden und niedrigschwellige Angebote zur Kommunikation des Evangeliums sein. Weitere Bedingungen: Die Aktionen sollen kurz- bis mittelfristig angelegt sein, sich dialogisch an bestimmte Zielgruppen wenden sowie von haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern gemeinsam verantwortet werden. Ziel des Wettbewerbs ist es laut VELKD, die Arbeit von Kirchengemeinden oder kirchlichen Gruppen mit digitalen Medien darzustellen und bekannt zu machen. Die Preisverleihung soll im Rahmen der Generalsynode der VELKD vom 5. – 7. November 2015 in Bremen stattfinden. Bewerber können ihre Projekte digital bei der Pressestelle der Kirche einreichen. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/kirche/detailansicht/aktuell/mitdiskutieren-wie-steht-es-um-die-oekumene-87939/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/an-die-mitte-der-kirche-zeit-zum-aufstehen-87838/
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen