Das christliche Medienmagazin

Luther soll Amerikaner begeistern

Eine Ausstellung zu Martin Luther soll bald in den USA und Südkorea zu sehen sein. Sie möchte zeigen, wie der Reformator auch die Amerikaner beeinflusst hat.

Von PRO

Foto: Franz Reichard

Im Jahr 2016 sollen Amerikaner und Südkoreaner die Wanderausstellung „Here I stand…Martin Luther’s Home” besuchen können. Sie wird aus Exponaten der Dauerausstellung im Lutherhaus Wittenberg und der Landesausstellung "Fundsache Luther" in Halle und Mannheim bestehen. Die Luthergedenkstätten werden Exponate aus dem Besitz und dem Umfeld Luthers beisteuern und auch das Deutsche Historische Museum in Berlin stellt seine Sammlungsbestände zur Verfügung. So soll die weltweite Wirkungsgeschichte des Reformators deutlich werden, insbesondere sein Einfluss auf Amerika. Das teilte das Auswärtige Amt am Mittwoch mit.

Verantwortlich für die Ausstellung sind die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt, das Landesmuseum für Vorgeschichte Halle und das Deutsche Historische Museum in Berlin. Außerdem unterstützt das Auswärtige Amt das Projekt. Staatsministerin Cornelia Pieper sagte dazu am Mittwoch in Halle: „Diese Ausstellung soll das Wirken Martin Luthers und die Errungenschaften der Reformation im Ausland einer breiteren Öffentlichkeit bekannt machen. Die Lutherdekade, die auf das Reformationsjubiläum 2017 zuläuft, bietet uns die Möglichkeit der Rückbesinnung auf eine gemeinsame Kulturgeschichte, insbesondere auch mit wichtigen Partnerländern Deutschlands." (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen