Das christliche Medienmagazin

Liedtexte für Online-Gottesdienste legal streamen

Der größte Anbieter lizenzierter christlicher Musik, „Christian Copyright Licensing International“ (CCLI), bietet aufgrund der Coronakrise eine besondere Streaming-Lizenz an: Mit der können Texte christlicher Lieder auch im Stream von Online-Gottesdiensten verwendet werden.
Von PRO
Wer Lobpreismusik in den Online-Gottesdienst einbauen will, braucht entsprechende Lizenzen
Wer Lobpreismusik in den Online-Gottesdienst einbauen will, braucht entsprechende Lizenzen

Wegen der Coronakrise und dem damit einhergehenden Versammlungsverbot bieten viele Gemeinden ihre Gottesdienste derzeit online per Videostream an. Wegen der Lizenzierung war es bisher schwierig, Texte von Lobpreismusik oder ähnlichem christlichen Liedgut in den Stream einzubinden.

Christian Copyright Licensing International (CCLI), größter Anbieter von Lizenzen für christliches Liedgut, bietet deshalb jetzt eine Streaming-Lizenz an, sodass die gewohnte Musik während des Gottesdienstes auch online verwendet werden kann. Unter store.ccli.com können Kirchen und Gemeinden das Streaming-Angebot bestellen. CCLI möchte damit auch die christlichen Künstler unterstützen, die wegen der Krise gerade ohne Einkommen dastehen, weil Auftritte abgesagt wurden. Durch den Kauf der Lizenz könnten die Gemeinden die Liedtexte im Stream nicht nur legal verwenden, die Künstler erhielten auch eine angemessene Vergütung. Die CCLI-Streaming-Lizenz gelte auch für aufgezeichnete Gottesdienste, die auf YouTube zu Verfügung gestellt werden, erklärte das Unternehmen auf Anfrage. Darüberhinaus sei die Nutzung von YouTube als Plattform für das Streamen zu empfehlen, weil dann keine GEMA Lizenz notwendig werde, da YouTube und GEMA direkt miteinander abrechneten. Dieses gelte aber nicht, wenn die Gemeinde einen eigenen Webserver oder einen sonstigen Streaming-Anbieter nutze.

Weitere Informationen finden sich in Kürze unter de.ccli.com/streaming. Für Rückfragen steht der Anbieter per E-Mail zur Verfügung.

Von: Swanhild Zacharias

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen