In einem größeren Beitrag befasst sich Deutschlandfunk Kultur damit, wie Christen und die Kirchen mit ihren Wunden umgehen.