Das christliche Medienmagazin

Lebensretterin entdeckt Landlust

In „Normal ist anders“ strandet eine Ärztin in einem Dorf mitten in Amerika. Dort entdeckt sie das Landleben und den christlichen Glauben. Die guten Absichten der Filmemacher scheitern am einfallslosen Drehbuch – und der deutschen Synchronisation. Eine Filmkritik von Moritz Breckner
Von PRO
Trevor St. John, Candace Cameron-Bure und Lou Beatty sind mit dem einfallslosen Drehbuch unterfordert

Foto: SCM Hänssler

Trevor St. John, Candace Cameron-Bure und Lou Beatty sind mit dem einfallslosen Drehbuch unterfordert
Die Geschichte der anderthalbstündigen Komödie, die nun in Deutschland auf DVD erschienen ist, dürfte vielen so altbekannt vorkommen wie ein Buch des Alten Testaments. Die erfolgreiche Chirurgin Lisa Leland (Candace Cameron-Bure, „Full House“) fährt quer durch die USA, um einen Job in der Luxus-Klinik ihres Freundes anzutreten. Wegen einer Autopanne bleibt sie mitten in der Einöde in einem 300-Seelen-Dorf namens „Normal“ hängen. Wegen unbezahlter Strafzettel wird sie zu drei Tagen gemeinnütziger Arbeit als Ärztin verurteilt. Der Richter (Lou Beatty Jr., „Fight Club“), zugleich Pastor und Arzt der Dorfbewohner, betet, dass Lisa seine Nachfolgerin wird, da er selbst an Krebs erkrankt ist. Die ambitionierte Ärztin indes fremdelt zunächst mit dem Landleben und der Religiosität ihrer Patienten, doch deren Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft erobern schließlich ihr Herz. Die Story ist eigentlich nicht schlecht, wurde aber in zahlreichen Formaten wie den Fernsehserien „Der Landarzt“ oder „Hart of Dixie“ mehrfach erzählt – und zwar besser. Die Macher von „Normal ist anders“ haben eine alte Idee aufgegriffen und um christliche Inhalte ergänzt, was selten gut geht. Die säkularen Produktionen haben in der Regel einfach das größere Budget, die schöneren Drehorte und die bessere Dramaturgie.

Bestenfalls für Kinder spannend

Die deutsche Synchronisation schließlich nimmt dem Film alles, was er dennoch an Charme aufbieten konnte. Die von Regisseur Brian Herzlinger völlig unterforderte Candace Cameron-Bure weiß mit der deutschen Stimme von Ulrike Stürzbecher (Jennifer Aniston, Kate Winslet) nicht zu überzeugen. Der Unterschied zwischen Cameron-Bures Großstadtamerikanisch und dem Südstaatenakzent der Dorfbewohner schafft in der Originalfassung viel Humor und Atmosphäre. Die deutschen Stimmen und die deutsche Übersetzung, das wird im Vergleich deutlich, saugen regelrecht die Authentizität aus den Charakteren – ganz besonders gilt dies für die 8-jährige Kimberly (Isabel Myers). So eignet sich der ab sechs Jahren freigegebene und ab acht Jahren vom Verlag empfohlene Film vielleicht am ehesten für Kinder, denen das linkische Handwerk der Filmemacher noch nicht ganz so viel ausmacht. Doch auch ihnen dürfte die Geschichte sehr vertraut vorkommen – aus dem Disney-Animationsfilm „Cars“. (pro) „Normal ist anders“, DVD, 94 Minuten, freigegeben ab 6 Jahren. Die DVD enthält die deutsche und englische Tonspur und ein deutschsprachiges Bonus-PDF mit Diskussionsanregungen für Gemeinden und Hauskreise. SCM Hänssler, ab 16,95 Euro.
https://www.pro-medienmagazin.de/film/detailansicht/aktuell/die-trinitaet-auf-einer-serviette-86855/
https://www.pro-medienmagazin.de/film/detailansicht/aktuell/october-baby-traenen-vor-der-traumkulisse-80330/
https://www.pro-medienmagazin.de/fernsehen/detailansicht/aktuell/christus-bekenntnis-bei-amerikanischem-lets-dance-87769/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen