Wolfgang Stock (links) und sein Amtsvorgänger Berthold Meier

Wolfgang Stock (links) und sein Amtsvorgänger Berthold Meier

Wechsel an der Verbandsspitze

Wolfgang Stock folgt auf Berthold Meier als Generalsekretär beim Verband Evangelischer Bekenntnisschulen (VEBS).

In einem feierlichen Gottesdienst hat der Vorsitzende des Verbands Evangelischer Bekenntnisschulen (VEBS), Peter Dück, Wolfgang Stock (58) in Kassel als neuen Generalsekretär des Verbandes eingeführt. Seinem langjährigen Amtsvorgänger Berthold Meier (62) wurde in dem Festakt die Leitung der VEBS-Akademie übertragen. Meier hatte die Verbandsgeschäfte seit 2006 geführt.

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet nannte die im VEBS zusammengeschlossenen Bekenntnisschulen in einem Video-Grußwort „einen unverzichtbaren Bestandteil unserer Schullandschaft“. In seiner Festansprache ging Stephan Holthaus, Rektor der Freien Theologischen Hochschule in Gießen (FTH) auf den besonderen Bildungsauftrag der evangelischen Bekenntnisschulen in unserer Gesellschaft ein. In seiner Auslegung reflektierte er das Pauluswort „In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis“ (Kolosser 2,3) vor dem Hintergrund der europäischen Bildungsgeschichte.

Mehr als 2.000 christliche Mitarbeiter

Der VEBS mit Sitz in Karlsruhe ist Dachverband für knapp 150 Bildungseinrichtungen in 70 deutschen Städten, die in den vergangenen vier Jahrzehnten von Eltern unter Berufung auf die im Grundgesetz verbriefte Verbindung von Bildung und Bekenntnis (Artikel 7) gegründet wurden und mit wachsendem Erfolg betrieben werden. „Wir bieten gläubigen Fachkräften fast überall in Deutschland spannende Aufgaben, denn die Nachfrage von Eltern nach werteorientierter Bildung in unseren Einrichtungen für ihre Kinder ist enorm und das Wachstum wird nur durch die Fachkräfte-Knappheit gebremst“, sagte Stock.

In den Kindertagesstätten und Schulen des VEBS arbeiten aktuell mehr als 2.000 christliche Mitarbeiter für 25.000 Kinder und Jugendliche. Der VEBS, alle Mitgliedsschulen und -Kitas sowie deren Mitarbeiter bekennen sich zur gemeinsamen Glaubensbasis der Deutschen Evangelischen Allianz. Kinder und Jugendliche werden dort gemäß dem biblischen Menschenbild bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit gefördert. Der VEBS unterstützt die Mitgliedsschulen und -kitas mit Dienstleistungen von der Gründung über die Mitarbeitergewinnung bis hin zu vielfältigen Fortbildungen.

Der neue VEBS-Generalsekretär, Prof. Dr. Wolfgang Stock, war bislang Geschäftsführer des Christburg Campus in Berlin, der dort für fast 1.000 Kinder drei evangelische Kindertagesstätten und vier Bekenntnisschulen betreibt. Stock ist seit Jahresbeginn auch Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Deutschen Evangelischen Allianz. Er ist verheiratet, Vater von fünf erwachsenen Kindern und zweifacher Großvater. Der frühere Politik-Journalist ist u.a. Autor der ersten Biografien über Angela Merkel sowie Hochschullehrer. Er gehört der Selbständig-Evangelischen Kirche (SELK) an. (pro)

Von: iri

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige