Vom 16. bis zum 18. Januar 2020 findet der 6. Christliche Medienkongresses statt

Vom 16. bis zum 18. Januar 2020 findet der 6. Christliche Medienkongresses statt

Glaubwürdigkeit ist Thema bei Christlichem Medienkongress

Vom 16. bis zum 18. Januar 2020 wird der 6. Christliche Medienkongress stattfinden. Im Gästezentrum Württemberg – dem Schönblick – in Schwäbisch Gmünd können Medienschaffende aus unterschiedlichen Sparten aktuelle Themen und Trends besprechen.

Hauptthema des 6. Christlichen Medienkongresses vom 16. bis 18. Januar 2020 ist „Glaubwürdigkeit in seinen verschiedenen Facetten“. „Christlichen Medienschaffenden ist es ein bedeutendes Anliegen die Botschaft von Jesus Christus in den Medien an ‚der richtigen Stelle‘ und mit Hilfe von modernen Medien zu platzieren“, schreiben die Veranstalter. Zu den Referenten gehören Petra Bahr, Landessuperintendentin des Sprengels Hannover, sowie Jana Highholder, die bekannte YouTuberin und EKD-Beauftragte.

Außerdem wird Thomas Middelhoff, Ex-Manager und Autor, aus seinem Leben erzählen. Uwe Vetterick, Chefredakteur Sächsische Zeitung, berichtet aus der AfD-Hochburg Sachsen. Google-Manager und Blogger Matthias Krön, sowie der Produzent und Musiker Dieter Falk haben ebenfalls zugesagt.

Zu den Veranstaltern des Christlichen Medienkongresses gehören Bibel TV, die Christliche Medieninitiative pro, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD), ERF Medien, der Verein „Christen in Film und Fernsehen“ (CFF), das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik, die Stiftung Christliche Medien sowie die Stiftung Marburger Medien.

Von: Jörn Schumacher

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus