Musikfans stimmen über "David Award"-Preisträger ab

Im Internet können Musikfans ihre Wahl für die Preisträger des bekannten christlichen Musikpreises "David Award" 2009 abgeben. Der Preis wird am 31. Januar 2009 bereits zum zweiten Mal im Rahmen der "Promikon"-Messe in Gießen in insgesamt sieben Kategorien verliehen.

Nach Angaben der Veranstalter ist der Preis eine Auszeichnung der christlichen Musikszene für "die besten der besten Künstler und Gruppen der Branche". Im vergangenen Jahr fand die erste "David Award"-Gala statt, an der rund 3.000 Besucher teilnahmen. "Das Echo nach der Veranstaltung war durchweg positiv", wie Christoph Buskies, Leiter der "Promikon", mitteilte. "Die Awardgewinner berichteten sichtlich gerührt in Interviews von ihrer Arbeit als Künstler, und Überraschungsgäste wie Thomas und Jonathan Enns aus der damaligen DSDS-Staffel erzählten von ihren Erfahrungen mit der Castingshow. Musikalisch auf hohem Level waren auch die Auftritte von verschiedenen Künstlern und Entertainern."

Die Vorbereitungen der Fernsehgala "David Award" 2009 laufen nach Angaben von Buskies bereits auf Hochtouren. Mit der Stimmabgabe auf dem Onlineportal www.david2009.de können sich Fans an der Wahl beteiligen. So solle ein möglichst umfassendes Ergebnis erreicht werden.

Jury entscheidet mit

Eine Jury aus bekannten Medienmachern entscheidet ebenfalls über die Preisträger. Die Fachjury besteht aus Cornelius Beck, Musikchef des Hänssler-Verlages, Markus Bonnert, Leiter Musik bei Gerth-Medien, Bernd Merz, Geschäftsführer von "truTV", Patrick Reusch, Sänger der Band "Crushead", Wilfred Stegehuis vom "Flevo Festival" in Holland, Stephan Volke, Leiter des Hilfswerkes Compassion und Ralf Wieland, Leiter der Agentur mara-artists & events. Die Jury soll in Zusammenarbeit mit Partnern die Bewerbungen und Vorschläge auswerten und die Nominierten aufstellen. Danach werden die Sieger in einer zweiten Wahl ermittelt.

Der "David Award" wird in den Kategorien Internationaler Künstler, Nationaler Künstler, Newcomer, Website Künstler/Band, Album des Jahres, Musikclip und  Künstlerpersönlichkeit verliehen. Zu den Partnern, die den Award unterstützen, gehören nach Angaben von Buskies der Sender "truTV", das Jugendmagazin dran, das Internet Nachrichtenportal jesus.de und das Internetradio CrossChannel.de. Die Bezeichnung "David Award" leitet sich ab von dem bekannten Hirtenjungen und Psalmdichter David aus dem Alten Testament. Noch heute dienten seine Psalmtexte als Vorlage für Songschreiber, so "Promikon"-Leiter Buskies.

Auf der Musikmesse selbst werden am 31. Januar erneut mehr als 50 Künstler und Bands erwartet, die auf mehreren Bühnen auftreten. Zudem werden Seminare und Workshops angeboten. Zum ersten Mal soll es auch eine "Literaturbühne" geben, auf der unter anderem der vom Brendow-Verlag ausgeschriebene C.S. Lewis Preis vergeben wird.

Weitere Informationen: www.promikon.de

Von: pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus