Der zweifache Oscar-Preisträger Denzel Washington sprach in einem Instagram-Live-Interview über seine Begegnung mit dem Heiligen Geist

Der zweifache Oscar-Preisträger Denzel Washington sprach in einem Instagram-Live-Interview über seine Begegnung mit dem Heiligen Geist

Denzel Washington: „Begegnung mit dem Heiligen Geist erdete mich“

Der US-amerikanische Schauspieler und Oscar-Preisträger Denzel Washington hat in einem Interview darüber gesprochen, wie er einmal ein Erlebnis mit dem Heiligen Geist hatte. „Dieses Erlebnis hielt mich auf dem Boden“, sagte Washington, der bisher bereits acht Mal für den Oscar nominiert war und ihn zwei Mal gewann.

Denzel Washington, der als Schauspieler, aber auch als Regisseur und Filmproduzent arbeitet, sprach in einem live übertragenen Interview via Instagram mit dem Pastor Alfonso R. Bernard vom Christian Cultural Center in Brooklyn, New York. In dem halbstündigen Gespräch sagte der Schauspieler, er habe sein Leben bereits drei Mal Jesus übergeben. Einmal habe er dabei eine übernatürliche Begegnung mit Gott gehabt, die ihn nachhaltig beeinflusste. Das sei in den 80er Jahren in einer Gemeinde gewesen, und er habe damals auf einen Aufruf reagiert, nach vorne zum Altar zu kommen. Er sei in einen Gebetsraum gegangen und habe sich gedacht: „Ich schaue einfach mal, was passiert und lass es mal geschehen. Ich erlebte etwas, was ich vorher nie im Leben erfahren habe.“ Es habe sich angefühlt, als erhebe er sich hoch in die Luft. „Es war übernatürlich, und ich wusste damals nicht so recht damit umzugehen.“

Der Schauspieler erklärte: „Ich wurde vom Heiligen Geist erfüllt, und das hat mir Angst eingejagt. Ich dachte: Moment mal, so weit will ich nicht gehen. Ich will doch Party machen.“ Erst Jahre später habe er sich bewusst dazu entschieden, ein Leben gemeinsam mit Gott zu führen.

In einem Interview des Magazins Christian Post hatte der Schauspieler im Jahr 2017 gesagt, als er 20 Jahre alt war, habe jemand eine Prophetie über sein Leben ausgesprochen. Er werde in seinem Leben viel in der Welt herumreisen und zu Millionen von Menschen predigen, hieß es. Heute verstehe er, dass er dies durch seine Arbeit als Schauspieler tue. Die Erfahrung mit dem Heiligen Geist damals habe ihn durch all die Jahre des Erfolgs bei Gott gehalten. „Es hielt mich auf dem Boden. Damals war ich noch jung und wusste nicht, wie ich danach leben sollte. Ich denke, ich bin nicht der einzige, der eine solche Erfahrung gemacht hat.“

Eine solche Begegnung mit Gott bedeute indes nicht, dass das Leben automatisch so verlaufe, wie es sollte. „Man kann nicht sagen: Oh, ich hatte diesen Moment, ich wurde erfüllt mit dem Heiligen Geist, und jetzt wird alles toll und perfekt." Jeder Mensch sei auf seiner eigenen, individuellen Reise. Die Erfahrung habe ihm gezeigt, dass er auf der richtigen Spur sei. Auch die Bibel habe ihm geholfen, herauszufinden, wohin sein Weg gehen sollte.

Denzel Washington gehört zu den erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods. Für seine Nebenrolle im Film „Glory“ (1989) erhielt er einen Oscar, ebenso 2001 für seine Hauptrolle in „Training Day“. Zusätzlich war er bislang sechs Mal für einen Oscar nominiert. Er erhielt zudem bereits drei Mal den Golden Globe.

Von: Jörn Schumacher

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

pdf-Magazin

Lesen Sie die Nachrichten der Woche jeden Donnerstag auf Ihrem Bildschirm.