Gewinner des Evangelischen Buchpreises 2020: „Winterbienen“

Gewinner des Evangelischen Buchpreises 2020: „Winterbienen“

Gewinner-Roman erzählt von Bienen und Krieg

Der Schriftsteller Norbert Scheuer hat den Evangelischen Buchpreis 2020 gewonnen. Ausgezeichnet wurde er für seinen Roman „Winterbienen“.

Der Preisträger des Evangelischen Buchpreises 2020 heißt Norbert Scheuer. Diese Entscheidung gab der Vorsitzende des Evangelischen Literaturportals, Landesbischof Ralf Meister, am Donnerstag bekannt. Ausgezeichnet wird Scheuers Roman „Winterbienen“. Eine Jury hat das Buch aus 100 Leservorschlägen ausgewählt.

Die Jury begründete ihre Entscheidung mit der „Vielschichtigkeit“ der Themen im Roman. Er zeige auf eine beeindruckende Art die Schrecken und die Sinnlosigkeit des Krieges und mache die „Ambivalenz zwischen egoistischem Überlebenswillen und mitleidvoller Hilfsbereitschaft“ deutlich.

Im Roman „Winterbienen“ thematisiert Scheuer die letzten Kriegsmonate. Der Protagonist Egidius Arimond beschreibt in einem Tagebuch das Leben seiner Bienen. Da er an Epilepsie leidet, wurde er nicht zum Kriegsdienst eingezogen. Um sich seine Medikamente leisten zu können, verkauft der ehemalige Lehrer Honig und hilft jüdischen Flüchtlingen über die belgische Grenze, indem er sie in präparierten Bienenstöcken versteckt.

Norbert Scheuer wurde 1951 geboren und studierte Physikalische Technik und Philosophie. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, darunter „Übern Rauschen“ und „Die Sprache der Vögel“.

Der Evangelische Buchpreis wird seit 1979 vom Dachverband evangelischer öffentlicher Büchereien und dem Evangelischen Literaturportal verliehen. Ausgezeichnet werden Bücher, die anregen, über sich selbst, das Miteinander und das Leben mit Gott neu nachzudenken. Neben dem Sieger wurden elf weitere Romane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher empfohlen. Zur Jury gehören Mitarbeitende evangelischer Bibliotheken, Theologen und die Geschäftsführung des Evangelischen Literaturportals an. Der Evangelische Buchpreis ist mit 5.000 Euro dotiert. Er wird dem Autor am 27. Mai 2020 in Bonn verliehen.

 

Von: Martin Schlorke

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus