Die Volxbibel gibt es nun für Smartphones mit iOS oder Android.

Die Volxbibel gibt es nun für Smartphones mit iOS oder Android.

Volxbibel jetzt auch als App

Die Volxbibel gibt es nun auch als App für das Smartphone. Als „erste Open-Source-Bibel der Welt“ wird die Bibel in Jugendsprache kostenlos in den App-Stores zum Download angeboten.

Die Volxbibel ist eine ungewöhnliche Fassung der Bibel, die sich vor allem an jüngere Leser richtet. Der Gründer der „Jesus Freaks“, Martin Dreyer, initiierte das Projekt 2004. Jesu Geburt findet darin nicht in einem Stall, sondern in einer Tiefgarage statt, der Einzug nach Jerusalem auf einem Motorrad. Sowohl das Alte, als auch das Neue Testament gibt es in der Volxbibel-Übertragung. Sie ist die erste Bibel weltweit, die unter einer Creative-Commons-Lizenz im Internet in einem Wiki weiter bearbeitet wird, um sich dort sprachlich zu entwickeln.

Seit einigen Tagen kann man sich die Volxbibel auch als App für das Smartphone herunterladen. Die kostenlose App, die es sowohl für Android-, als auch für Apple-Geräte gibt, bietet die üblichen Dienste ähnlicher Bibel-Apps: Man kann Texte übers Internet mit anderen teilen, sich einen Spruch des Tages anzeigen lassen und Verbindungen zu christlichen Podcasts und Videos finden. In späteren Versionen soll auch eine Offline-Nutzung der Texte möglich sein.

„Die Texte zeigen, wie auch Nichtchristen das Wort von Gott an uns verstehen sowie Trost und Ermutigung finden können“, heißt es in der Mitteilung des Teams. Zusätzlich zu der kompletten Bibel bietet die App auch Links zu weiterführenden Videos und erklärenden Podcasts mit Martin Dreyer an.

Von: Jörn Schumacher

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus