Christlicher Autor Titus Müller ausgezeichnet

"Das Mysterium", der aktuelle Roman des christlichen Autors Titus Müller, ist mit dem Sir Walter Scott-Preis 2008 als einer der drei besten historischen Romane der letzten zwei Jahre ausgezeichnet worden. Für den vom Autorenkreis "Quo Vadis" verliehenen Literaturpreis, mit dem die besten deutschsprachigen historischen Romane gewürdigt werden sollen, waren von Schriftstellern und Verlagen 81 Werke eingereicht worden.

"'Das Mysterium' ist von allen meinen Romanen derjenige, der am häufigsten den Glauben thematisiert", so Titus Müller gegenüber pro-medienmagazin.de. Die Handlung des Romans spielt im München des Jahres 1336. Erschienen ist das Buch im Berliner Verlag Rütten & Loening. Die beiden anderen ausgezeichneten Romane sind "Der König von Albanien" von Andreas Izquierdo und "Simplon" von Wolfgang Mock. Die Autoren erhielten insgesamt 4.000 Euro in Silber- und Goldmünzen. Der Preis wird alle zwei Jahre vom Autorenkreis historischer Roman "Quo Vadis" verliehen.

Schriftsteller und Fernsehmoderator

Müller wurde außerdem zum neuen Sprecher des Autorenkreises gewählt, gemeinsam mit Marlene Klaus. Der Autorenkreis ist ein Zusammenschluss von Schriftstellern, die deutschsprachige historische Romane schreiben. Ihm gehören rund 100 Autoren an, darunter Stars des Literaturbetriebs wie Rebecca Gablé, Sabine Ebert und Ulrike Schweikert.

Die Bücher von Titus Müller wurden bisher über eine Viertelmillion Mal verkauft. Der 30-jährige Autor wurde bereits mit dem C.S. Lewis-Preis und im Rahmen des Würth-Preises der Universität Tübingen ausgezeichnet. Seit 2007 moderiert er auf dem Regionalsender "rheinmainTV" die Literatursendung "Auserlesen".

Von: pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus