Für Schulen beten statt zu schimpfen

Schulen haben einen wichtigen Auftrag für die Erziehung und Bildung junger Menschen. In den vergangenen Monaten überwog allerdings in den Medien eher die Kritik am Schulsystem. Mit dem Impulsheft "Für Schulen beten" möchte der Berliner "Down to Earth" Verlag nun dazu ermutigen, konkret für Schulen zu beten.

"Die Lebens- und Lernqualität an unseren Schulen entscheidet nicht nur über das Schicksal einzelner Kinder, sondern auch über die Zukunft der gesamten Gesellschaft", so Autorin Kerstin Hack. "Es ist es eine wunderbare und wichtige Aufgabe, Schulen im Gebet zu begleiten". Sie fordert dazu auf, statt über Missstände zu klagen, eine konkrete Schule fürs Gebet zu "adoptieren".

"Nicht für die Schule, für das Leben lernen wir" - dieser Spruch der alten Römer zeigt, dass Schulen bereits in der Antike kritisiert wurden. Ursprünglich verwendete der Philosoph Seneca das Zitat in umgekehrter Reihenfolge: "Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir" und beklagte die unnütze Fülle an Stoff, die in der Schule vermittelt werde und die jeden Lerneifer abstumpfen müsse. Es scheint also, als habe sich in den vergangenen Jahrhunderten wenig geändert. Noch immer stehen Schulkonzepte in der Kritik, werden Missstände wie zu große Klassen, Leistungsdruck und Schulstress kritisiert, teilweise durchaus zu Recht.

Das oben erwähnte Zitat weist aber auch auf die Bedeutung der Schule hin: In Schulen lernen Heranwachsende vieles, was sie für ihr zukünftiges Leben brauchen. Dort werden Konflikte ausgetragen, der Umgang mit Enttäuschungen und Niederlagen geübt, Feste gefeiert und Gemeinschaft gelebt.

Dieses Impulsheft gibt viele, konkrete und spezifische Anregungen für das Gebet für Schulen. Kerstin Hack erklärt, wie Beten und Handeln Hand in Hand gehen können. So enthält das Heft auch eine Reihe von Tipps, wie Eltern, Schüler und Interessierte sich konkret an und für Schulen engagieren können – von der Hausaufgabenbetreuung bis zur Beteiligung am Schulfest.

Kerstin Hack: "Für Schulen beten – Impulse für veränderndes Gebet", Down to Earth Verlag, 2 Euro

Von: EN

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus