Verlag plant Seelsorgehotline für "Harry Potter"-Fans

L o n d o n (PRO) - Der Hype um die Veröffentlichung des letzten "Harry Potter"-Bandes am 21. Juli wirft schon jetzt seine Schatten voraus. Erwartet werden nicht nur ein noch nie da gewesener Ansturm auf die Buchläden, sondern auch verzweifelte Teenager, die um das Leben des Zauberlehrlings bangen. Eine britische Buchhandelskette will daher eine Art Seelsorgehotline einrichten.

Die britische Handelskette "Waterstone's" plane, so berichtet die "Frankfurter Allgenmeine Zeitung", Jugendlichen "Harry Potter"-Fans mit einer Telefonhotline beizustehen.  Hintergrund ist die Ankündigung von Autorin Joanne K. Rowling, dass in dem siebten und letzten Band ihrer Reihe zwei wichtige Charaktere aus dem Buch sterben werden. "Harry Potter"-Fans befürchten und spekulieren seitdem, dass das Leben des Zauberlehrlings im letzten Band ein Ende finden könnte.

Bisher 325 Millionen Exemplare verkauft

Buchhändler erwarten am Tag der Veröffentlichung auch aus diesem Grund einen enormen Ansturm auf die Läden. „Dies könnte ein ähnliches Ereignis werden wie die Trennung von 'Take That'“, sagt eine Unternehmenssprecherin laut "F.A.Z.", „es wird eine Menge aufgeregter Teenager geben, denen wir mit einer Telefonhotline helfen wollen.“

Der siebte Band erscheint unter dem Titel "Harry Potter and the Deathly Hallows". Der deutsche Titel ist noch nicht bekannt. Von den bisherigen Bänden sind insgesamt rund 325 Millionen Exemplare verkauft worden. In der kommenden Woche startet in den Kinos zudem die Verfilmung des fünften "Harry Potter"-Bandes. Die vier bisher erschienenen "Harry-Potter"-Filme erzielten einen Umsatz von mehr als 2,6 Milliarden Euro an den Kinokassen.

Von: AD

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus