Das christliche Medienmagazin

Künast: Geschenke drücken Wertschätzung aus

In diesem Jahr unterstützen Bundestagsabgeordnete wie Renate Künast die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beim Päckchenpacken. Die Geschenke sollen Kindern Freude, Hoffung und Wertschätzung vermitteln.
Von PRO
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Kai Wegner (CDU), Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) und Klaus Mindrup (SPD) packen symbolisch einen Schuhkarton mit Geschenken für Kinder
Kai Wegner (CDU), Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) und Klaus Mindrup (SPD) packen symbolisch einen Schuhkarton mit Geschenken für Kinder

Seit mehr als 20 Jahren gibt es die Geschenkaktion für Kinder „Weihnachten im Schuhkarton“. In diesem Jahr unterstützen Politiker aller vier im Bundestag vertretenen Parteien die Aktion. Am Donnerstag haben die Abgeordneten Kai Wegner (CDU), Klaus Mindrup (SPD) und Renate Künast (Bündnis 90/Die Grünen) bei einer Packparty in der Hauptstadt zusammen mit Freiwilligen Geschenkpäckchen für Kinder in Not gepackt. Auch die Abgeordnete der Linken, Petra Pau unterstützte die Aktion, konnte jedoch nicht persönlich teilnehmen.
Auf einer Pressekonferenz erklärte der Berliner CDU-Generalsekretär Wegner, dass er bereits seit mehreren Jahren ein Päckchen gemeinsam mit seinem Sohn packt. „‚Weihnachten im Schuhkarton‘ zaubert Kindern, die es im Leben nicht leicht haben, ein Lächeln ins Gesicht“, sagte Wegner. Die Geschenke verbreiteten Hoffnung und machten Mut.

Mehr als ein Glücksmoment

Der SPD-Abgeordnete Mindrup möchte durch seine Mitwirkung dazu beitragen, in politisch schwierigen Zeiten, den Kleinsten auf der Welt ein Zeichen der Freude zu übermitteln. Die Schuhkartons sind seiner Meinung nach ein Symbol des Miteinanders. Die Grünen-Politikerin Künast erklärte, dass die Schuhkartongeschenke mehr als einen Glücksmoment bei einem selbst bewirkten. „Es ist wichtig im Leben, anderen gegenüber positive Gesten zu zeigen. Diese Geschenke drücken echte Wertschätzung aus und lösen bei den Kindern Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein aus“, sagte die Abgeordnete.
Noch bis zum 15. November können im deutschsprachigen Raum die selbstgepackten Schuhkartons abgegeben werden. Was in die Päckchen hinein darf, teilt die Aktion auf ihrer Internetseite mit. Verteilt werden die Päckchen dann unter anderem in der Mongolei, Montenegro, Rumänien und Serbien.
„Weihnachten im Schuhkarton“ ist ein Projekt der amerikanischen Organisation „Operation Christmas Child“. Träger ist das Missionswerk „Samaritan‘s Purse“, das „World Vision“-Gründer Bob Pierce ins Leben gerufen hat. Träger im deutsprachigen Raum ist das christliche Hilfswerk Geschenke der Hoffung. Die Organisation setzt sich durch humanitäre Hilfe und Projekte der Entwicklungszusammenarbeit für die Förderung vor allem von Kindern und junger Menschen ein. Ziel der Organisation ist die nachhaltige Unterstützung, damit Menschen Hoffnung und Perspektive erhalten. 2015 hat die Organistation nach eigenen Angaben weltweit rund 11,2 Millionen Kindern in etwa 100 Ländern mit der Aktion erreicht. Vom deutschsprachigen Raum aus gingen mehr als 400.000 Geschenke auf die Reise. Im Jahr zuvor waren etwa 512.000 Päckchen zusammengetragen worden. (pro)Wertestarter zeichnen christliche Projekte aus (pro)
Kinder wünschen sich Vorlese-Zeit (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen