Siedlungen, Wohn-Retroschätze, Kräutergärten und Mühlen – eine Auswahl an Rankingshowthemen der ARD-Anstalten
Siedlungen, Wohn-Retroschätze, Kräutergärten und Mühlen – eine Auswahl an Rankingshowthemen der ARD-Anstalten

Die beliebtesten Ranking-Manipulationen

Programmfehler vorprogrammiert: Die Sender der GEZ-Gruppe wollen auf die jüngsten Manipulationen bei Rankingshows reagieren. Ein nicht ganz ernstzunehmender Beitrag zur Diskussion um Manipulationen im TV. Eine Glosse von Moritz Breckner

Mehrere Sendeanstalten der ARD haben angekündigt, nach den neu bekanntgewordenen Manipulationen von Rankingshows eine Rankingshow der schwerwiegendsten Rankingshow-Manipulationen zu produzieren. Die vierstündige Show soll im Oktober auf allen dritten Programmen gleichzeitig ausgestrahlt werden. Zuvor war bekanntgeworden, dass die Sendeanstalten die Abstimmungsergebnisse unter anderem bei „Nordrhein-Westfalens schönste Strommasten“, „Hessens spannendste Brücken“ und „Die beliebtesten Dauerbaustellen Sachsens“ die Ergebnisse manipuliert hatten.

Der WDR will seinen Zuschauern künftig den Internetzugang finanzieren, damit nicht wie bei der Sendung „Die beliebtesten Tänze der Nordrhein-Westfalen“ zu wenige Nutzer für ein verwertbares Ergebnis mitmachen. Dazu sollen die GEZ-Gebühren bundesweit um 3,16 Euro steigen. Der Hessische Rundfunk reagierte auf die neuen Vorwürfe anhaltender Manipulationen mit einem kompletten Rückruf seines Programms von 2010 bis 2014, geschädigte Zuschauer sollen alles Gesehene an den HR zurücksenden.

Der Saarländische Rundfunk teilte mit, niemandem Rechenschaft zu schulden, da sein komplettes Fernsehprogramm sowieso als ironisch zu verstehen sei. Ein früherer Mitarbeiter des NDR, der anonym bleiben möchte, sagte gegenüber einer großen Zeitung, er habe seine Vorgesetzten frühzeitig vor der Produktion von Rankingshows gewarnt. Der Grund: Zuschauer könnten verwirrt werden, wenn sie beim Einschalten eines dritten Programms nicht sofort auf die Soap „Rote Rosen“ oder eine alte „Tatort“-Folge treffen würden.

Um zur allgemeinen Verwirrung beizutragen, haben wir manche der in diesem Text genannten Rankingshows erfunden. Zu Wort kommende Personen und Sendeanstalten haben wir aus dramaturgischen Gründen hinzugefügt. (pro)

Von: mb

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus