Das christliche Medienmagazin

Klare Kante von der Kirche

Die Kirche sollte in politischen Fragen klar Stellung beziehen. Das ergab eine Umfrage des Emnid-Instituts für das Magazin Chrismon. Besonders die Kluft zwischen Arm und Reich ist ein wichtiges Thema für die Kirche, meinen die Befragten. Vor allem junge Menschen erwarten klare Positionen.
Von PRO

Foto: Wikipedia/Hendrike

Mehr als Dreiviertel der Deutschen sind der Meinung, die Kirche sollte bei der Kluft zwischen Arm und Reich klare Kante zeigen.  Für die Themen Homo-Ehe und Asylpolitik wünschen sich das zwei von drei Befragten. Klimawandel oder die Frage, ob sich die Bundeswehr an Kriegen beteiligen sollte, sind für weniger als die Hälfte Themen, zu denen sich die Kirche äußern sollte. Jeder fünfte hält eine kirchliche Stellungnahme zum Schuldenerlass für Griechenland  für wichtig.

Besonders junge Menschen zwischen 14 und 29 Jahren erwarten von der Kirche klare Ansagen in politischen Fragen: Bei allen Themen geben sie überdurchschnittlich oft an, dass die Kirche sich positionieren sollte. Nur beim Klimawandel liegen sie mit 46 Prozent am Durchschnittswert aller Befragten. Die junge Generation ist auch am seltensten der Ansicht, dass sich die Kirche aus politischen Fragen heraushalten sollte – sechs von hundert sind dieser Meinung. Bei den 30- bis 39-Jährigen liegt der Anteil mehr als doppelt so hoch.



Die Angaben sind das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Emnid für das evangelische Magazin Chrismon deutschlandweit durchführte. Insgesamt wurden 1.001 Personen befragt. (pro)

http://static.evangelisch.de/get/?daid=g_2F33yk6hGMuAcajW_Am-Gn00045104&dfid=download
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen