Das christliche Medienmagazin

Kirche im NDR sendet Themenwoche Spiritualität

Morgens eine Kerze anzünden, nachmittags bei einer Tasse Tee ein stilles Gebet sprechen oder abends bei Qigong entspannen. Es gibt unterschiedliche Arten der Spiritualität. Die Evangelische Kirche im NDR veröffentlicht ab dem 21. November eine ganze Woche lang Beiträge dazu im Radio und im Internet.
Von PRO
Ein Gebet zwischendurch gehört für viele auch zur Spiritualität: Kirche im NDR widmet der Spiritualität eine ganze Woche lang verschiedene Beiträge

Foto: Maik Meid, flickr

Ein Gebet zwischendurch gehört für viele auch zur Spiritualität: Kirche im NDR widmet der Spiritualität eine ganze Woche lang verschiedene Beiträge

Viele Menschen sehnen sich nach Innehalten im Advent. Unter dem Hashtag #WiefindeichAdvent veröffentlicht die Evangelische Kirche im NDR vom 21. bis 27. November im Radio und im Beiträge dazu, wie man den Alltag heilsam unterbrechen und sich auf Weihnachten vorbereiten kann.
Die Lutherbotschafterin Margot Käßmann erklärt in einem Videoblog, warum Luther sich als „Weihnachtschristen“ bezeichnet hat. Pastorin Annette Behnken führt in die Geheimnisse des Herzensgebets ein. Auf den Hörfunkwellen erfahren die Hörer bei NDR 90,3 etwas über „stille Zeiten“ im Kloster und bei NDR Welle Nord geht es unter anderem um den Herrenhuter-Stern und seine Geschichte.

Advent bewusst als Fastenzeit begehen

Bei NDR 1 Niedersachen kann man „Schnüpperles Weihnachtsgeschichten“ lauschen und auf Facebook gibt es dazu den „Kinder-Check“. Adventskranz mal selber binden, Qigong machen oder den Advent bewusst als Fastenzeit begehen, all das sind weitere Erfahrungen der Radiopastorinnen und -pastoren über die sie in der Themenwoche berichten.
Die Evangelische Kirche im NDR und das katholische Rundfunkreferat sind eine kirchliche Hörfunk- und Fernsehredaktionen mit Sitz in Hamburg und weiteren Redaktionen in Hannover, Kiel und Schwerin. Ihre Beiträge werden täglich von über zwei Millionen Hörerinnen und Hörern gehört. (pro)Eine Mischung aus Freiheit und Einkehr (pro)
Die taz sucht Gott (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen