Das christliche Medienmagazin

Kindermedienzentrum Erfurt nimmt Arbeit auf

E r f u r t (PRO) - In Erfurt nimmt am 2. Juli das "Kindermedienzentrum" seinen Betrieb auf. In den modernen Studios können Medienschaffende Projekte verwirklichen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Medien für Kinder.
Von PRO

Nach anderthalb Jahren Bauzeit ist das Kindermedienzentrum Erfurt fertiggestellt. Es bietet kleinen und mittelständischen Medienunternehmen Räumlichkeiten und umfassende Produktionskapazitäten. Die Büro- und Kommunikationsräume umfassen eine Fläche von 2.400 Quadratmeter. “Als besonderes Feature soll in den Studios des Kindermedienzentrums die vollwertige virtuelle Produktion ermöglicht werden”, sagte Bertram Harendt, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft für Applikations- und Technologiezentren Thüringen mbH (BATT). “Hierzu werden wir eng mit der Firma ‘bluespace’ als deutschlandweiten Kompetenzträger für diese Technologie kooperieren.”

Die BATT ist für den Betrieb des Zentrums verantwortlich. Weitere Zentren, die sie betreibt, sind das Anwendungszentrum Mikrosystemtechnik in Erfurt, ein Applikationszentrum in Ilmenau und das “Centrum für Intelligentes Bauen” in Weimar. Gegründet wurde die BATT 2004 in Erfurt.

Leiter des Kindermedienzentrums wird Johannes Selle. Er wird zugleich das Vertragsmanagement bei der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) in Leipzig weiter verantworten. Bei der MDM ist er seit vielen Jahren Landesbeauftragter des Freistaates Thüringen. Michaela Plock wird als Produktionsmanagerin die direkte Nutzerbetreuung übernehmen. Sie koordiniert die Projekte in den Studios, organisiert den Einkauf, disponiert weitere externe Dienstleister und berät die Nutzer in der Umsetzung ihrer Formate.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen