Das christliche Medienmagazin

Kinderkanal will Orientierung im Internet bieten

Der diesjährige Themenschwerpunkt des Kinderkanals wird sich mit den Rechten von Kindern im Internet beschäftigen. Dabei sollen Kinder lernen, wie sie sicher im Internet agieren können.
Von PRO
Der KiKA will mit seinem Themenschwerpunkt „Respekt für meine Rechte! – Abenteuer digital“ Kindern Orientierung im Internet bieten

Foto: KiKA/Mira Mikosch

Der KiKA will mit seinem Themenschwerpunkt „Respekt für meine Rechte! – Abenteuer digital“ Kindern Orientierung im Internet bieten

„Respekt für meine Rechte! – Abenteuer digital“, so heißt der diesjährige Themenschwerpunkt im KiKA. Vom 10. bis 28. September will der Sender Kindern den richtigen Umgang mit dem Internet beibringen.

Geplant sind 20 Dokumentationen, Shows, Wissensmagazine und Filme, mit denen Kindern Orientierung in der digitalen Welt geboten werden soll. Dabei übernimmt das Medienmagazin „Timster“ eine besondere Rolle. Im geplanten Zeitraum wird es von Montag bis Donnerstag ab 19.25 Uhr eine 30-minütige Livesendung geben. Darin sollen Themen aus anderen öffentlich-rechtlichen Kinderformaten wie „logo!“ oder „Wissen macht Ah!“ vertieft werden.

Meinung der Kinder gefragt

Auch Formate von ZDF und WDR wie „PUR+“, „stark! “ oder „Die Sendung mit dem Elefanten“ beteiligen sich an der Aktion. Im „Kummerkasten“ bekommen Kinder die Möglichkeit, von ihren Erfahrungen mit den digitalen Medien zu berichten.

Außerdem wird es eine Mitmachaktion geben, in der Kinder und Jugendliche an einer Befragung teilnehmen können. Die Macher der Befragung wollen wissen, welchen Regelungsbedarf Kinder selbst sehen und wie sicher sie sich im Internet fühlen.

Von: Tobias Schneider

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen