Das christliche Medienmagazin

Kinderkanal auf Schnitzeljagd im Heiligen Land

An den ersten drei Adventssonntagen zeigt der Kika die Reportagereihe "Schnitzeljagd im Heiligen Land". Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen christlichem, jüdischem und muslimischem Glauben? Kika-Moderator Ben sucht in Israel nach Antworten auf historische, religiöse und philosphische Fragen.


Von PRO

Foto: KI.KA/Huff/Leistner

Moderator Ben, der mit bürgerlichem Namen Bernhard Blümel heißt, reist auf seiner Schnitzeljagd "vom Tempelberg über die Via Dolorosa und die Geburtskirche in Bethlehem bis zur Abraham-Moschee in Hebron", schreibt der Kika. Die Bezeichnung "Abraham-Moschee" bezieht sich auf die Machpela-Höhle, in der nach biblischer Überlieferung die Patriarchen bestattet sind. Ein jüdisches, ein muslimisches und ein christliches Kind unterstützen ihn bei seiner Spurensuche. Dabei entdeckt er vielfältige Verbindungen zwischen den drei Religionen: "Am Ursprung lauert immer Abraham und fast alle Wege enden am Tempelberg", heißt es in der Pressemitteilung. Neben dem Blick in die Vergangenheit geht es in der vierteiligen Dokumenation auch darum, wie christliche, jüdische und muslimische Kinder heute im Heiligen Land leben. Wie es in der  Pressemitteilung heißt, versucht die Serie Antworten auf die großen Fragen zu geben: Wie kann ich Gott finden? Wo bin ich ihm nahe? Ist der Gott der Christen, Muslime und Juden der gleiche? Oder ein ganz anderer?

Durch die vier Folgen sollen die jungen Zuschauer ein Grundverständnis der abrahamitischen Religionen und ihres Verhältnisses zueinander bekommen. Die Reportage ist in Zusammenarbeit mit dem ARD-Studio Tel Aviv entstanden. Das Redaktionsteam wurde wissenschaftlich beraten durch den Religionswissenschaftler Jörg Rüpke (Universität Erfurt). "Schnitzeljagd im Heiligen Land" begleitet die Kika-Serie "Chi-Rho – Das Geheimnis", die Geschichten aus der Bibel in eine eigene Rahmenhandlung einbettet.

"Schnitzeljagd im Heiligen Land" läuft ab 28. November sonntags um 16:50 Uhr im Kinderkanal. Zum Auftakt am ersten Advent sendet der Kika eine Doppelfolge. 

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen