Das christliche Medienmagazin

Kinder, Kirche, Kreatives auf dem Katholikentag

Abseits der Großen Podien und politischen Debatten mit prominenten Gästen hat der 101. Deutsche Katholikentag auch ein buntes Programm für Kinder und kulturell Interessierte geboten. pro zeigt eine Bilderauswahl.
Von PRO
Dieser Junge lauscht der Musik beim Katholikentag in Münster vor dem Historischen Rathaus in der Altstadt

Foto: pro/Martina Blatt

Dieser Junge lauscht der Musik beim Katholikentag in Münster vor dem Historischen Rathaus in der Altstadt

Auf dem Katholikentag in Münster war nicht nur Platz für große politische und kirchliche Debatten. Auch Besucher, die an Kultur, Kunst und buntem Programm interessiert waren, kamen auf ihre Kosten.

Auf dem Schlossplatz fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, ... Foto: pro/Martina Blatt
Auf dem Schlossplatz fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, …
... bei denen auch immer wieder Chöre auftraten Foto: pro/Martina Blatt
… bei denen auch immer wieder Chöre auftraten
Meinungskundgabe auf dem Asphalt Foto: pro/Martina Blatt
Meinungskundgabe auf dem Asphalt
Es gab viel Abwechslung im Kinderprogramm Foto: pro/Martina Blatt
Es gab viel Abwechslung im Kinderprogramm
KEP-Geschäftsführer Christoph Irion (links im Bild) am pro-Stand mit dem Religionssprecher der Union, Hermann Gröhe Foto: pro/Christoph Irion
KEP-Geschäftsführer Christoph Irion (links im Bild) am pro-Stand mit dem Religionssprecher der Union, Hermann Gröhe
Lesestoff gab es am Stand des Christlichen Medienmagazins pro auf der Medienmeile Foto: pro/Christoph Irion
Lesestoff gab es am Stand des Christlichen Medienmagazins pro auf der Medienmeile
Auch ZDF-Moderatorin Bettina Schausten schaute am Stand des Christlichen Medienmagazins pro vorbei, hier mit KEP-Geschäftsführer Christoph Irion Foto: pro/Christoph Irion
Auch ZDF-Moderatorin Bettina Schausten schaute am Stand des Christlichen Medienmagazins pro vorbei, hier mit KEP-Geschäftsführer Christoph Irion
Die Besucher konnten aus mehr als 1.000 Veranstaltungen auswählen: Gottesdienste, Podiumsdiskussion, Seminare, Chorsingen und viele andere Aktionen Foto: pro/Martina Blatt
Die Besucher konnten aus mehr als 1.000 Veranstaltungen auswählen: Gottesdienste, Podiumsdiskussion, Seminare, Chorsingen und viele andere Aktionen
Fahrräder sind in Münster allgegenwärtig. Diese beiden Radfahrer „kämpften“ sich zur ihrer Veranstaltung auf dem Katholikentag durch. Foto: pro/Martina Blatt
Fahrräder sind in Münster allgegenwärtig. Diese beiden Radfahrer „kämpften“ sich zur ihrer Veranstaltung auf dem Katholikentag durch.
Mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland haben Planken mit Botschaften für den Frieden gestaltet. Neben neun Friedenstoren der Sternsinger, die sich in der ganzen Stadt fanden, und die aus einem Teil der Bretter entstanden, gab es an der Münsterlandhalle ein symbolisches Boot zu sehen. Nach dem Katholikentag können sich Interessenten in einer Upcycling-Plankenwerkstatt Stühle und Co. aus den Brettern bauen lassen Foto: pro/Martina Blatt
Mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland haben Planken mit Botschaften für den Frieden gestaltet. Neben neun Friedenstoren der Sternsinger, die sich in der ganzen Stadt fanden, und die aus einem Teil der Bretter entstanden, gab es an der Münsterlandhalle ein symbolisches Boot zu sehen. Nach dem Katholikentag können sich Interessenten in einer Upcycling-Plankenwerkstatt Stühle und Co. aus den Brettern bauen lassen
Dieses Friedenstor zeigt die Kunst der Kinder Foto: pro/Martina Blatt
Dieses Friedenstor zeigt die Kunst der Kinder
„Suche Frieden“ war der Leitsatz des 101. Katholikentags Foto: pro/Martina Blatt
„Suche Frieden“ war der Leitsatz des 101. Katholikentags
Der Fotograf Andy Spyra zeigte seine Ausstellung „Exilim – mit Jesus-Tattoo und Kalaschnikow. Das Verschwinden der Christen aus dem Nahen Osten“ beim Katholikentag Foto: pro/Martina Blatt
Der Fotograf Andy Spyra zeigte seine Ausstellung „Exilim – mit Jesus-Tattoo und Kalaschnikow. Das Verschwinden der Christen aus dem Nahen Osten“ beim Katholikentag
Jung und Alt waren während der Großveranstaltung in der Stadt unterwegs Foto: pro/Martina Blatt
Jung und Alt waren während der Großveranstaltung in der Stadt unterwegs
Fahrräder sind eigentlich immer in Münster zu sehen, in den vergangenen Tagen waren es auch die Katholikentagsfahnen Foto: pro/Martina Blatt
Fahrräder sind eigentlich immer in Münster zu sehen, in den vergangenen Tagen waren es auch die Katholikentagsfahnen
Kabarettist Eckart von Hirschhausen (im Bild) leistete sich mit Rainer Maria Kardinal Woelki einen Schlagabtausch zum gemeinsamen Abendmahl von Katholiken und Protestanten Foto: pro/Swanhild Zacharias
Kabarettist Eckart von Hirschhausen (im Bild) leistete sich mit Rainer Maria Kardinal Woelki einen Schlagabtausch zum gemeinsamen Abendmahl von Katholiken und Protestanten
Wahrscheinlich Zufall: türkisfarbenes Kinderlaufrad in den Farben des Katholikentags Foto: pro/Martina Blatt
Wahrscheinlich Zufall: türkisfarbenes Kinderlaufrad in den Farben des Katholikentags

Von: Martina Blatt/Swanhild Zacharias

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen