Das christliche Medienmagazin

KEP-Nachwuchspreisträger gewinnt CNN-Preis

Der KEP-Nachwuchspreisträger Takis Würger hat den „CNN-Journalist-Award“ erhalten. Mit dem Nachwuchspreis prämiert der Sender jährlich herausragende Beiträge von Nachwuchsjournalisten. 2009 wurde der heutige Spiegel-Redakteur mit dem „KEP-Nachwuchsjournalistenpreis“ ausgezeichnet.
Von PRO

Foto: pro

Eine internationale Fachjury bestehend aus Vertretern der deutschsprachigen Medienlandschaft würdigte die besten Beiträge in den Bereichen Print, Radio, TV und Foto. Für seinen Artikel „Das verlorene Bataillon“ in der Print-Ausgabe des Spiegel begleitete Würger eine Einheit deutscher Scharfschützen in Afghanistan.

Die weiteren Preisträger sind:
– TV: Matthias Deiß, Eva Müller und Anne-Kathrin Thüringer für ihre ARD-Dokumentation „Acht Türken, ein Grieche und eine Polizistin“ über die Opfer des NSU-Terrors
– Radio: Sabine Rossi für ihren WDR-Beitrag „Anruf aus Damaskus“
– Foto: Fabian Weiß für seine Bildreportage über lesbische Frauen in China im Magazin der Österreichischen Liga für Menschenrechte.
– Online: Salome und Lukas Augustin für ihren Beitrag „Afghanistan – Touch down in flight“ in der iPad-Ausgabe der „Süddeutschen Zeitung“

Der Hauptpreis aus diesen fünf Sparten ging an die ARD-Journalisten. Die Jury wertete diesen als „Beispiel für zeitintensiven, gut recherchierten und investigativen Journalismus“.

Der „CNN Journalist Award“ wurde in diesem Jahr zum achten Mal verliehen. Teilnehmen können Journalisten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihrer Beiträge nicht älter als 34 Jahre waren. Die fünf Kategoriegewinner erhalten neben der Trophäe ein Preisgeld. Bereits 1995 hat der Sender CNN den „CNN African Journalist Award“ ausgerufen. Mittlerweile wird der Preis außerdem in Brasilien sowie im deutschsprachigen Raum verliehen.

Kürzlich hatte Würger im Öffnet externen Link in neuem FensterSpiegel eine Reportage über Salafisten geschrieben und dazu einen Vertreter der radikalen muslimischen Bewegung begleitet. Die Recherchen zu dem Artikel musste Würger abbrechen. Die Redaktion in Hamburg hatte einen anonymen Anruf erhalten, dass er von Salafisten getötet oder entführt werden könnte.

Was kann alles christliche Nächstenliebe sein?

Mit dem Nachwuchsjournalistenpreis des Christlichen Medienverbundes KEP war Würger für seine Reportage über die Nonne Bernadette ausgezeichnet worden. Der Beitrag in der Münchner Boulevard-Zeitung „Abendzeitung“ beschreibt in eindringlichen Bildern den mühevollen Alltag der Nonne in einem rumänischen Elendsviertel, in dem sie sich um Sinti und Roma kümmert.

Laudatorin Anna Ntemiris würdigte Würger 2009 für seinen Mut, gegen alle Widerstände die Geschichte umzusetzen. Der Beitrag zeige „auf gelungene und anschauliche Weise, was christliche Nächstenliebe sein und bewirken kann“. Der Christliche Medienverbund will mit seinem Preis angehende Journalisten motivieren, sich mit den Themen Gott, Glaube und Kirche zu beschäftigen und darüber zu publizieren. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen