Das christliche Medienmagazin

„Keep calm“: Mönche entdecken Modetrend

Die Mönche eines Benediktinerklosters in Polen sind unter die Modedesigner gegangen: Mit „Keep calm“-Shirts wollen sie auf ihren Orden aufmerksam machen.
Von PRO
Die Benediktiner der Abtei Tyniec haben sich etwas besonders ausgedacht, um Interesse für ihren Orden zu wecken
Die Benediktiner der Abtei Tyniec haben sich etwas besonders ausgedacht, um Interesse für ihren Orden zu wecken
Um Interesse für ihren Orden zu wecken haben sich die Benediktiner in der Abtei Tyniec im Süden Polens etwas besonderes einfallen lassen: Sie designen T-Shirts mit der Aufschrift „Keep calm and ora et labora“ (Bleib gelassen und bete und arbeite). Die schwarzen und weißen Shirts vertreiben die Mönche über das Internet, berichtet die polnische Zeitung Gazeta Wyborcza. „Vielleicht schaut der eine oder andere ja bei Wikipedia nach, was die Regel bedeutet und wer Benedikt war“, sagte der Ideengeber der Aktion, Ordensbruder Joachim. Auch eine Fanseite auf Facebook haben die Mönche bereits. „Ora et labora“ ist der Grundsatz des Benediktinerordens. Er ist lateinisch und bedeutet „Bete und arbeite“. Der Ausspruch „Keep calm“ stammt aus dem Zweiten Weltkrieg. Ein britisches Plakat rief dazu auf, auch angesichts deutscher Luftangriffe die Ruhe zu bewahren. Der Slogan „Keep calm“ ist in Abwandlungen schon seit einiger Zeit in Deutschland beliebt und findet sich zum Beispiel auf Postern, Kaffeetassen oder T-Shirts, oft auch als Parodie wie „Keep calm and eat a cookie“ (Bleib gelassen und iss einen Keks) oder „Keep calm and go shopping“ (Bleib ruhig und gehe shoppen). (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/wirtschaft/detailansicht/aktuell/erfolg-mit-den-richtigen-mitteln-ist-etwas-gutes-88770/
https://www.pro-medienmagazin.de/fernsehen/detailansicht/aktuell/die-singende-nonne-und-die-medien-88321/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen