Das christliche Medienmagazin

Katholische Kirche startet mit Gesangbuch „Gotteslob“

Nach Problemen mit der Papierqualität hat die katholische Kirche in Deutschland erstmals ihr neues Gebet- und Gesangbuch „Gotteslob“ präsentiert. Start war am Sonntag mit einem Gottesdienst im Freiburger Münster. Damit ist das Buch offiziell eingeführt.
Von PRO
Zollitsch sagt, das Gesangbuch bringe neues Leben in die Gottesdienste

Foto: Erzbistum Freiburg

Zollitsch sagt, das Gesangbuch bringe neues Leben in die Gottesdienste
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch, sagte zur deutschlandweiten Einführung am Sonntag in Freiburg: „Die gründliche Arbeit hat sich gelohnt.“ Das Buch bringe neues Leben in die Gottesdienste. Ausgeliefert wird es wegen Schwierigkeiten beim Druck mit zeitlicher Verzögerung. Mehr als die Hälfte der rund vier Millionen Exemplare werden erst im kommenden Jahr fertig sein. Das rund 1300 Seiten starke Werk ersetzt das alte „Gotteslob“, das seit rund 40 Jahren in den katholischen Gottesdiensten im deutschsprachigen Raum verwendet wird. „Wir haben nun ein an den kirchlichen und gesellschaftlichen Veränderungen neu ausgerichtetes Gebet- und Gesangbuch“, sagte Zollitsch. „Viele neue Lieder haben Eingang in das Buch gefunden und werden eine Bereicherung für unsere Gemeinden und das kirchliche Leben sein.“ Das Buch erscheint in insgesamt 37 Diözesen in Deutschland, Österreich, Luxemburg, in Südtirol und Teilen Belgiens. Es umfasst mehr als 1000 Gesänge aus einem Zeitraum von über 1000 Jahren.
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/emdigitaler-lobpreisem-senioren-setzen-auf-tablet-pcs/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/emein-mann-des-glaubensem-friedrich-haenssler-wird-85/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen