Das christliche Medienmagazin

“Juno”-Autorin dreht Film über Glauben

Die Autorin Diablo Cody, die für das Drehbuch des Films "Juno" den Oscar erhielt, will nun selbst einen Film drehen. Der Streifen mit dem Titel "Lamb of God" (Lamm Gottes) soll von einer jungen Frau handeln, die ihren Glauben an Gott verliert und in Sünde lebt, dann aber wieder zum Glauben zurück findet.
Von PRO

Foto: leahpeah

Cody schrieb das Drehbuch für den Film "Juno" (2007). Darin geht es um ein 16-jähriges Mädchen, das ungewollt schwanger wird und ihr Kind nicht abtreiben, sondern zur Adoption freigeben möchte. Der Film spielte weltweit etwa 330 Millionen Dollar ein. Er erhielt viele gute Kritiken und gewann zahlreiche Preise, darunter den Grammy, den "MTV Movie Award" und den "Independent Spirit Award".

Für ihren neuen Film "Lamb of God" will sie selbst die Regie übernehmen. Er soll laut dem Magazin "Christian Today" von einer Frau handeln, die ihren Glauben an Gott nach einem Flugzeugunglück verliert. Sie lebe dann in Las Vegas "das Leben einer Sünderin", doch dann finde sie zurück zum Glauben, heißt es. Auf ihrer Seite des Microblogging-Dienstes "Tumblr" schreibt Cody, ihr Film werde eine "nette Weihnachtsgeschichte".

Vergangenheit als Stripperin

Die aus Chicago stammende 33-jährige Cody arbeitete früher als Stripperin. Sie wurde katholisch erzogen und hieß ursprünglich Brook Busey. Den Vornamen "Diablo" (Spanisch für "Teufel") nahm sie an, als sie mehrmals das Lied "El Diablo" von der Band "Arcadia" hörte. Dabei fuhr sie durch die Stadt Cody im US-Bundesstaat Wyoming, woher ihr neuer Nachname stammt. Über ihr Leben als Stripperin hat sie im Alter von 24 ein Buch verfasst.

Die Produktionsfirma "Mandate Pictures" hat bereits ein Drehbuch angefordert, und Mason Novick, der bereits "Juno" produzierte, tritt als Produzent auf. Cody will zudem wieder mit dem Chef von "Mandate", Nathan Kahane, zusammenarbeiten, der ebenfalls "Juno" mitproduzierte. Kahane sagte: "Ich war mit Diablo und Mason schon für die Filme ‘Juno’ und ‘Young Adult’ im Schützengraben. Ich habe die Gelegenheit sofort ergriffen, mit den beiden wieder zusammenzuarbeiten. Es ist mir eine Ehre, dabei zu sein, wenn Diablo sich nun als Regisseurin versucht."

Cody schrieb auf "Tumblr": "Ich habe ‘Juno’ 2005 geschrieben. Ich bin seitdem als Autorin tätig. Manchmal auch als Produzentin, aber ich war immer eine Autorin. Und nun bin ich etwas ganz anderes. Wenn ich etwa eine bestimmte Musik für eine Szene im Kopf habe, muss ich sie nicht erst vorsichtig vorschlagen."

"Lamb of God" soll bei Paramount Pictures erscheinen. Mandate teilte mit, dass das Casting bald beginne. Über einen Erscheinungstermin des Films ist noch nichts bekannt. (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen