Das christliche Medienmagazin

Jürgen Mette im WDR-Talk „Kölner Treff“

Der evangelische Theologe Jürgen Mette tritt am Freitag um 21:45 Uhr in der WDR Talkshow „Kölner Treff“ auf. Anlässlich des Welt-Parkinson-Tags am 11. April präsentiert er sein Buch „Alles außer Mikado: Leben trotz Parkinson“. Darin ermutigt er Betroffene im Umgang mit der chronischen Krankheit.
Von PRO

Foto: privat

Vor vier Jahren hatten sich bei Mette erste Anzeichen von Parkinson bemerkbar gemacht. Wegen seiner Erkrankung kam der dreifache Vater in eine tiefe Lebens- und Glaubenskrise. Der ehemalige geschäftsführende Vorsitzender der „Stiftung Marburger Medien“ übergab zum 1. Februar 2013 sein Amt an Harry Wollmann (pro berichtete). Seitdem ist er stellvertretender Vorsitzender bei der Stiftung sowie Mitglied im Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz. Außerdem hat er einen Lehrauftrag an der „Evangelischen Hochschule Tabor“ und engagiert sich in den Führungsgremien der „Studien- und Lebensgemeinschaft Tabor“, des Bibellesebunds und bei „Willow Creek Deutschland“.

In seiner Autobiographie nimmt Mette den Leser mit auf eine Reise durch die Höhen und Tiefen seiner chronischen Krankheit, die seinen Alltag mehr und mehr prägte. Skurrile und niederschmetternde Erlebnisse haben darin ebenso Platz wie Mut machende Erfahrungen und tiefe Einsichten darüber, was im Leben trägt und wirklich zählt. Pro rezensierte das Buch im Januar.

Zu Gast in der Talkrunde bei Bettina Böttinger sind außerdem die Schauspielerin Andrea Sawatzki, die Moderatorin Katja Burkard, der Fußballtrainer Peter Neururer, die Theaterintendantin Karin Beier und der Kabarettist Dave Davis. Eine Wiederholung der Talkshow sendet der WDR am Sonntag um 9:35 Uhr. Nähere Infos zum Showinhalt finden sich hier. (pro)
http://www.wdr.de/tv/koelner_treff/sendungsbeitraege/2013/0412/index.jsp
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen