Das christliche Medienmagazin

“Journalismus und Medien” als Schwerpunkt für Theologen

Die Evangelische Hochschule TABOR (Marburg) bietet ab dem Wintersemester 2010 im Rahmen des B.A.-Studienganges Evangelische Theologie einen Schwerpunkt Journalismus und Medien an. Bei diesem Studiengang arbeitet die akademische Einrichtung mit dem Christlichen Medienverbund KEP (Wetzlar) zusammen.
Von PRO

Foto: pro

Wie der Rektor der Hochschule, Dr. Norbert Schmidt, und der Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP, Wolfgang Baake, in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilten, wird der Studienschwerpunkt Journalismus und Medien von Prof. Dr. Wolfgang Stock (Woltersdorf bei Berlin) koordiniert. Das KEP-Vorstandsmitglied Stock ist als Professor für Journalistik Lehrbeauftragter an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder).



Im ersten Studienjahr soll es Orientierungsmodule geben, in denen den Studentinnen und Studenten die Medienwelt im Allgemeinen vermittelt wird. Im zweiten Studienjahr und im Hauptstudium steht die Einführung in den praktischen Journalismus im Mittelpunkt. Außerdem wird im Hauptstudium ein Überblick besonders über die Neuen Medien und die Medien im Allgemeinen vermittelt. Der Studienschwerpunkt endet mit der Einführung in den Qualitäts-Fernseh-Journalismus.

http://www.tabor.de
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen