Das christliche Medienmagazin

Joachim Gauck wird 75

Joachim Gauck, der elfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, wird am heutigen Samstag 75 Jahre alt. Die Evangelische Kirche in Deutschland freut sich, dass der ehemalige Pfarrer sehr durch den Glauben motiviert sei.
Von PRO
Joachim Gauck wurde am 24. Januar 1940 in Rostock geboren

Foto: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Joachim Gauck wurde am 24. Januar 1940 in Rostock geboren
Joachim Gauck wurde am 24. Januar 1940 in Rostock geboren. Von 1958 bis 1965 studierte er in Rostock Theologie. Von 1967 an in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs als Pastor in Lüssow und ab 1971 in Rostock-Evershagen. 1989 gehörte er zu den Mitbegründern des Neuen Forum und wurde in Rostock dessen Sprecher. Gauck war Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstandes gegen die SED-Diktatur. Er leitete die wöchentlichen „Friedensgebete“, aus denen die Protestdemonstrationen hervorgingen. 1990 zog Gauck als Abgeordneter der Bürgerbewegungen, die sich im Bündnis 90 zusammengeschlossen hatten, in die zum ersten Mal frei gewählte Volkskammer ein. Gauck stand von 1990 bis 2000 als Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) an der Spitze der oft nach ihm benannten „Gauck-Behörde“. Am 23. März 2012 wurde Gauck, der keiner Partei angehört, als Bundespräsident vereidigt. Heute ist er der älteste Bundespräsident seit Theodor Heuss. Er lebt seit 2000 mit Daniela Schadt zusammen, hat vier Kinder, zwölf Enkel- und vier Urenkelkinder.

EKD lobt Einsatz für Freiheit

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat Gauck anlässlich seines Geburtstages für seinen Einsatz für eine offene, freiheitliche Gesellschaft gewürdigt. „Es ist spürbar, dass Sie Ihre herausgehobene Verantwortung für unser Land mit großer und auf andere Menschen ausstrahlender Freude wahrnehmen“, schreibt der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm in seiner Gratulation, die am Freitag in Hannover veröffentlicht wurde. Gaucks Einsatz für die Freiheit, den Zusammenhalt der Gesellschaft, die europäische Idee und den „geschlagenen Nächsten am Wegesrand“ lägen der evangelischen Kirche gleichermaßen am Herzen. Mit Freude nehme die Kirche wahr, „dass viele Ihrer Worte und Taten durch Ihren Glauben motiviert sind“, heißt es in dem Schreiben. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/gauck-christentum-ist-unser-erbe-79840/
https://www.pro-medienmagazin.de/politik/detailansicht/aktuell/gauck-evangelium-nicht-pazifistisch-88894/
https://www.pro-medienmagazin.de/politik/detailansicht/aktuell/gauck-zu-fluechtlingespolitik-wir-koennten-mehr-tun-88464/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen