Das christliche Medienmagazin

“Jesus ist Moslem”: SWR-Doku über Integrationskindergarten

Integration schon bei den Kleinsten: Der Südwestrundfunk (SWR) strahlt am 13. März eine Dokumentation über einen multikulturellen Kindergarten aus. Die Fernsehproduktion "Jesus ist Moslem" zeigt, dass Integration längst gelebter Alltag ist.

Von PRO

Foto: SWR

Baran hat manchmal Schwierigkeiten, den Hirtenstab richtig zu halten. Aber die Rolle als Josef im Weihnachtsanspiel gefällt ihm sehr. Fatma spielt seine Frau Maria. Baran und Maria sind fünf Jahre alt und besuchen den Kindergarten am Goetheplatz in der Mainzer Neustadt. Etwa 87 von 100 Kindern dort haben einen Migrationshintergrund. Sie spielen zusammen, singen zusammen und lernen gemeinsam. In der Kindertagesstätte sind fast alle Religionen vertreten. Doch die meisten Kinder sind Moslems.

Das SWR-Fernsehteam hat nicht nur die Jungen und Mädchen begleitet, sondern auch den Berufsalltag der Erzieherinnen aufgezeigt. Jedes Kind bringt einen anderen kulturellen Hintergrund mit – geprägt von unterschiedlichen ethischen Werten. Die Leiterin der Tagesstätte, Regina Schneider, versucht, den Wünschen und Sorgen der Kinder und deren Eltern nachzukommen. Deswegen feiern die Kinder auch alle Feiertage gemeinsam: das Zuckerfest, Weihnachten und den Geburtstag des Propheten Mohammed.

Ferner geht der Film der Frage nach, wie durch solche Projekte die Werte des christlichen Abendlandes erhalten bleiben und Integration praktisch umgesetzt werden kann. Die Dokumentation diskutiert dabei Grundsatzfragen und versucht anhand von Beispielen in dem Kindergarten Lösungsansätze aufzuzeigen.

"Jesus ist Moslem" ist Teil der SWR-Reihe "Menschen unter uns" und läuft am 13. März um 10.30 Uhr im SWR-Fernsehen. (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen