Das christliche Medienmagazin

Janosch, Klopp und Uschi Glas: Neue Lutherbibel veröffentlicht

Pünktlich zum Start des Reformationsjubiläums am 31. Oktober ist am Mittwoch auf der Frankfurter Buchmesse die neue Lutherbibel veröffentlicht worden. Manche Sammlereditionen sind mit einem Schuber versehen, den Prominente gestaltet haben.
Von PRO
Auf der Frankfurter Buchmesse wurde die revidierte Lutherbibel 2017 veröffentlicht

Foto: Deutsche Bibelgesellschaft / Montage: pro

Auf der Frankfurter Buchmesse wurde die revidierte Lutherbibel 2017 veröffentlicht

Mit der Enthüllung einer großen Lutherbibel auf der Frankfurter Buchmesse hat die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) am Mittwoch offiziell den Verkauf der revidierten Lutherbibel 2017 gestartet. 14 verschiedene Ausgaben der Bibel stehen ab sofort im klassischen Buchhandel und online zum Kauf bereit.
„Zehn Jahre lang haben wir auf diesen Tag hingearbeitet – jetzt ist es soweit“, sagte DBG-Generalsekretär Christoph Rösel beim symbolischen Verkaufsstart im Luther-Forum der Messe. Für die Deutsche Bibelgesellschaft sei es eine große Ehre, diesen Anlass in Frankfurt auf der weltweit größten Fachmesse für das internationale Publishing begehen können. „Die Bibel ist das Buch der Bücher, sie ist heilige Schrift und zugleich ein Buch mitten aus dem Leben. Deshalb passt es gut, dass wir jetzt hier auf der Agora sind, auf dem Markplatz, im Zentrum des Geschehens“, sagte Rösel. Das passe gerade auch für die Lutherbibel, denn Luther habe dem Volk auf den Märkten aufs Maul geschaut. Die Lutherbibel sei „bis heute die wichtigste Bibelübersetzung in deutscher Sprache, seit fast 500 Jahren lieferbar und immer noch ein Bestseller“.
In einem gemeinsamen Festakt feierten die Bibelgesellschaft und Dieter Falk außerdem eine weitere Premiere: Der Musiker und Komponist präsentierte auf der Agora der Buchmesse aus Anlass des 500. Reformationsjubiläum „A Tribute to Martin Luther“. Dabei handelt es sich um eine Jazz-Reflektion bekannter Choräle des Reformators. Rösel wies auf die Verbindung der Lutherbibel mit der Musik Falks hin: „Für Luther ist Musik eine Gabe und ein Geschenk Gottes. Deshalb wäre es ganz im Sinne Luthers, dass wir hier eine doppelte Premiere feiern.“

Schuber gestaltet von Janosch und anderen

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, teilte mit: „Ich wünsche mir, dass viele Menschen in dieser Bibel Worte und Erzählungen finden, die sie anziehen, die ihre Neugier wecken und die ihnen hilfreich sind zum Leben. Der Text der revidierten Lutherbibel 2017 überzeugt nun gleichermaßen durch Vertrautheit und Verlässlichkeit. Die Evangelische Kirche in Deutschland hat ihn allen Gliedkirchen und Gemeinden zur Verwendung empfohlen.“
Zu den Startausgaben der Lutherbibel 2017 gehören Bibeln für Schulen und Kirchengemeinden sowie eine hochwertige Variante mit Ledereinband und Goldschnitt. Speziell für das Reformationsjubiläum erscheint eine Sonderausgabe mit zusätzlichen Informationen zu Martin Luther und seinem Wirken.
Prominente wie der kirchenkritische Illustrator Janosch, der Fußballtrainer Jürgen Klopp, die Schauspielerin Uschi Glas, Angelika und Dieter Falk sowie der Musiker Klaus Meine („Die Scorpions“) haben exklusive Sammlereditionen im Schmuckschuber gestaltet, die jeweils 39 Euro kosten.
Auch digital kann die Lutherbibel 2017 gelesen werden: Es gibt Ausgaben als E-Book, App und Computersoftware. Die App ist im ersten Jahr kostenlos. Außerdem gibt es die Psalmen der Lutherbibel 2017 auch als Hörbuch. Die komplette Hörbibel – gelesen vom Schauspieler Rufus Beck – erscheint im Frühjahr nächsten Jahres.
Die Lutherbibel wurde auf Anregung der Deutschen Bibelgesellschaft durch eine Kommission der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) überarbeitet. Die Deutsche Bibelgesellschaft ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart mit dem Ziel, die Bibel zu übersetzen, herzustellen und zu verbreiten. (pro)Lutherbibel 2017: „Das Evangelium soll ins Herz der Menschen kommen“ (pro)
Janosch und der Kirchenhasser-Club (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen