Das christliche Medienmagazin

Irene Gilbert-Loh ist tot

Die christliche Unternehmerin Irene Gilbert-Loh ist am Mittwoch im Alter von 96 Jahren verstorben. Sie und ihre Familie sind als große Förderer christlicher Werke bekannt.
Von PRO
Irene Gilbert-Loh wurde 96 Jahre alt

Foto: privat

Irene Gilbert-Loh wurde 96 Jahre alt
Irene Gilbert-Loh war die Ehefrau des bereits 1971 verstorbenen hessischen Unternehmers Rudolf Loh. Mit ihm gemeinsam gründete sie 1947 die Metallwarenfabrik „Hailo“ und 1961 das „Rittal-Werk“, eine Firma für Schaltschränke. Das Paar hatte vier Kinder. Eines der Kinder starb als Baby. Joachim und Friedhelm Loh übernahmen nach dem Tod des Vaters die Familienunternehmen. Die jüngste Tochter, Margarete Hühnerbein, ist die Vorsitzende des Christlichen Medienverbundes KEP, zu dem das Christliche Medienmagazin pro gehört. Gilbert-Loh war in zweiter Ehe mit dem langjährigen Vorsitzenden der Deutschen und Europäischen Evangelischen Allianz, Wilhelm Gilbert, verheiratet. Sie ist Mitbegründerin der Evangelischen Nachrichtenagentur Idea und der Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit. Außerdem war sie zeitweise Teil der Leitungsgremien in der christlichen Ausbildungsstätte „Forum Wiedenest“ und bei ERF Medien. Gilbert-Loh starb am Mittwoch in ihrer Heimat in Mittelhessen im Beisein ihrer Familie. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/auf-christliche-werte-besinnen-90228/
https://www.pro-medienmagazin.de/wirtschaft/detailansicht/aktuell/christlicher-unternehmer-trifft-merkel-und-putin-80262/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/worte-von-jesus-sind-unsere-kompassnadel-80667/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen