Das christliche Medienmagazin

In eigener Sache: Kostenloses Arbeitsmaterial für Ben Hur

Ben Hur kommt zurück auf die Leinwand. Die Neuverfilmung des Klassikers bietet beste Möglichkeiten, um über den Glauben ins Gespräch zu kommen. Der Christliche Medienverbund KEP hat dazu einen kostenlosen Gesprächsleitfaden herausgegeben.
Von PRO
Das Material kann kostenlos unter kep.de/benhur bestellt werden
Das Material kann kostenlos unter kep.de/benhur bestellt werden
Unvergessen ist Ben Hur aus dem Jahr 1959 mit Charlton Heston in der Hauptrolle. Elf Oscars gewann der Film, der auf Lew Wallaces Buch „Ben Hur – A Tale of the Christ“ basiert. Fast sechs Jahrzehnte nach dem Mega-Erfolg kommt Ben Hur zurück auf die Leinwand – ein moderner und hochkarätiger Blockbuster, der auch wichtige Fragen des christlichen Glaubens thematisiert: Versöhnung statt Hass, Friede statt Gewalt – durch Jesus. Neben Jack Huston (Judah Ben-Hur) und Toby Kebbell (Messala) ist Morgan Freeman in der Rolle des Ilderim zu sehen. Im Gegensatz zum fast vierstündigen Klassiker erzählt die Neuverfilmung das Epos des jüdischen Prinzen in etwa der Hälfte der Spieldauer. Ben Hur bietet eine hervorragende Möglichkeit, über den christlichen Glauben ins Gespräch zu kommen. Der Christliche Medienverbund KEP, der auch das Christliche Medienmagazin pro herausgibt, hat in Zusammenarbeit mit Paramount Pictures einen theologisch und medienpädagogisch reflektierten Leitfaden entwickelt, der drei Gesprächseinheiten mit Fragen und biblischen Reflexionen enthält. Er eignet sich für Jugend- und Studierendengruppen, Bibeltreffs oder Hauskreise – und alle anderen, die über die großen Themen aus Ben Hur sprechen möchten. Der Leitfaden ist kostenfrei bestellbar unter www.kep.de/benhur. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/film/detailansicht/aktuell/trailer-zur-neuen-ben-hur-verfilmung-online-95387/
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

PRO fastet Kommentare

Die Passionszeit bedeutet für viele Christen Verzicht auf bestimmte Speisen oder auch Gewohnheiten. Die einen streichen Schokolade aus dem Speiseplan, andere canceln ihr Netflix-Abo. Wir wollen gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, in den sieben Wochen bis zum Osterfest auf unseren Kommentarbereich verzichten. Die Zeit wollen wir nutzen, um uns Gedanken darüber zu machen, wie wir gut miteinander diskutieren können: wertschätzend, fair, aber auch prägnant und klar.
Wie finden Sie diesen Schritt? Schreiben Sie uns gerne eine Nachricht:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen