Das christliche Medienmagazin

Heiligabend-Gottesdienst an der Skisprungschanze

Beten statt Skispringen: Die sonst hauptsächlich für den Party-Weltcup bekannte Mühlenkopfschanze im nordhessischen Willingen wird in diesem Jahr für das Weihnachtsfest umfunktioniert. Am Heiligabend soll dort ein ökumenischer Gottesdienst stattfinden.
Von PRO
Wo sonst die Skispringer angefeuert werden, soll an Heiligabend 2020 ein ökumenischer Freiluftgottesdienst gefeiert werden
Wo sonst die Skispringer angefeuert werden, soll an Heiligabend 2020 ein ökumenischer Freiluftgottesdienst gefeiert werden

Die Corona-Krise macht die Kirchen kreativ. In diesem Jahr braucht es für die Weihnachtsgottesdienste außergewöhnliche Plätze, um alle Regeln einzuhalten. Einer davon ist die Skisprungschanze im hessischen Willingen. Dort soll an Heiligabend um 16 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst stattfinden. Dies teilten die Organisatoren des Skisprung-Weltcups am Dienstag mit.

Pfarrer Christian Röhling, der sonst als Helfer beim Skiclub dabei ist, sagte der Nachrichtenagentur dpa: „In diesem Jahr hat die Pandemie unser ganzes Leben bestimmt, viel zu viele gesellschaftliche Veranstaltungen und die für uns alle wichtigen sozialen Kontakte mussten schweren Herzens stark eingeschränkt werden oder ganz entfallen.“

Man habe unter Beachtung aller Gesundheitsschutzmaßnahmen die „schöne Gelegenheit“, im Auslauf der Schanze im Upland gemeinsam feiern zu können. Wegen der geltenden Auflagen können Interessierte nur mit einem personalisierten Ticket an dem Gottesdienst teilnehmen. Der Wunsch „Frohe Weihnachten“ dürfe nur mit Abstand ausgesprochen und „auf gar keinen Fall“ mit Händeschütteln oder auch Umarmung verbunden werden, hieß es weiter.

Von: dpa/Johannes Blöcher-Weil

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen