Das christliche Medienmagazin

Hans Peter Royer tödlich verunglückt

Der Evangelist Hans Peter Royer ist am Samstag, 17. August 2013 bei einem Paraglider-Unfall tödlich verunglückt. Der Leiter der christlichen Begegnungsstätte Tauernhof in Österreich hinterlässt eine Frau und drei Kinder. Die Trauerfeier fand am Donnerstag, den 22. August in der Ramsau am Dachstein statt und stand unter dem Bibelwort „Christus ist mein Leben, und Sterben ist mein Gewinn“ (Phil.1,21).
Von PRO

Foto: Missionswerk Mitternachtsruf / YouTube

Royer war stellvertretender Leiter der internationalen Fackelträger-Bewegung. Seit 1991 leitete der Skilehrer und Bergführer außerdem das christliche Freizeithaus Tauernhof im österreichischen Skiort Schladming in der Steiermark, das zur Missionsgemeinschaft der Fackelträger gehört. Die Freizeiten des Tauernhofs verbinden Bibelstudium und Naturerlebnis.

Der 1962 geborene Royer entwickelte die „Christuszentrierte Erlebnispädagogik“, die das Ziel hat, junge Erwachsene „ganzheitlich, also körperlich, seelisch und geistig zu fordern und dadurch ihr geistliches Wachstum in Christus zu fördern“. Diese Methode stellte Royer in seinem Buch „Nur wer loslässt, wird gehalten“ aus dem Jahr 2003 vor. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen