Das christliche Medienmagazin

Gnadauer Verband: Frank Spatz wird neuer Generalsekretär

Der Evangelische Gnadauer Gemeinschaftsverband bekommt einen neuen Generalsekretär: Am Samstag wählte die Mitgliederversammlung Frank Spatz aus Gießen. Er wird im Sommer 2014 die Nachfolge von Theo Schneider antreten.
Von PRO

Foto: Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband

Der 45-jährige Spatz setzte sich gegen einen Mitbewerber durch, den Teenager-Referenten im Christlichen Jugendbund Bayern, Daniel Hahn. Spatz, geboren in Gifhorn, arbeitete nach einer kaufmännischen Ausbildung zunächst sieben Jahre in der Nutzfahrzeugbranche. Von 1994 bis 1999 studierte er am Theologischen Seminar St. Chrischona in Bettingen bei Basel. Anschließend war er Prediger in der Evangelischen Chrischona-Gemeinde Freiburg. 2004 wurde er Verkaufsleiter der Alpha-Buchhandlungen; 2006 übernahm er die Geschäftsführung.

Er löst im Sommer 214 den bisherigen Generalsekretär, den heute 64-jährigen Theo Schneider, ab. Schneider geht in den Ruhestand.

Der Evangelische Gnadauer Gemeinschaftsverband feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen (pro berichtete). Der Verband ist der Dachverband der regionalen Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbände und der mit ihnen verbundenen über 90 Werke der Mission und Diakonie sowie von theologischen Ausbildungsstätten. Hauptamtlicher Präses ist Michael Diener. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen