Das christliche Medienmagazin

“Glo”-Bibel erscheint auf Deutsch

Die elektronische "Glo"-Bibel hat im englischsprachigen Raum für Aufmerksamkeit und hohen Absatz gesorgt. Sie bietet neben reinem Text zahlreiche Videos, Fotos, Karten und Themenartikel zum biblischen Umfeld. Am kommenden Montag erscheint das Multimediapaket in Deutschland.
Von PRO

Foto: SCM R. Brockhaus

Auf den drei DVDs finden sich neben dem Bibeltext in verschiedenen Übersetzungen mehr als 2.300 hochauflösende Fotos. Hinzu kommen Artikel zu biblischen Themen, mehr als 540 virtuelle Touren durch historische Schauplätze und 650 Kunstwerke, die biblische Szenen zeigen. Ergänzt wird das Angebot durch Karten und Zeitleisten. Der Nutzer kann sich einen Bibelleseplan erstellen und eigene Anmerkungen zum Text verfassen.

So ist es möglich, eine Bibelstelle zu lesen und wenn erwünscht sofort zusätzliche Informationen dazu zu erhalten – den Ort des Geschehens auf einer Karte und auf Fotos, einen Panoramablick oder zusätzliche Angaben zu den Personen. Die "Glo"-Bibel enthält auch eine themenbezogene Suche, die relevante Bibelstellen zu einem Suchbegriff wie "Ehe" oder "Gemeinde" auflistet.

Bibel für die "digitale Generation"

Die "Glo"-Studienbibel erschien im englischsprachigen Raum bereits 2009. Die Idee dafür hatte der Brasilianer Nelson Saba, ein evangelikaler Christ. Er war vor seiner Bekehrung Vizepräsident für Technologie bei der "Citibank". 2007 kündigte er diese Stelle, weil er seine Aufgabe darin sah, eine Bibel für die "digitale Generation" zu erstellen. Inzwischen hat seine Studienbibel in den USA nahezu eine Million Abnehmer.

"Wir haben die Bibel nicht einfach nur digitalisiert", erklärt Saba sein Projekt auf der Netzseite der "Glo"-Bibel. "Wir haben ein Produkt mit verschiedenen Funktionen geschaffen, das dazu beitragen wird, die Bibel für die digitale Generation relevant und ansprechend zu machen. Es geht uns darum, eine Erfahrung anzubieten."

Deutsche Ausgabe seit Montag erhältlich

Für die deutsche Ausgabe verwendete der Verlag "SCM R. Brockhaus" die Bibelübersetzungen "Neues Leben" und "Elberfelder". Außerdem ist mit der "English Standard Version" eine englische Übersetzung dabei. Die Erklärungen zu den Bibeltexten stammen aus der Studienbibel "Begegnung fürs Leben", als Nachschlagewerk wurde das bekannte "Lexikon zur Bibel" von Fritz Rienecker und Gerhard Maier verwendet. Wie der Verlag gegenüber pro erklärte, soll das Angebot demnächst um weitere Übersetzungen ergänzt werden, die dann gegen Gebühr erhältlich sind.

Die "Glo"-Bibel ist seit Montag für 79,95 Euro erhältlich. In dem Preis sind fünf Lizenzen einbegriffen, so dass der Nutzer die Software in verschiedenen Umgebungen wie PC, iPad, als App für das iPhone oder für Android installieren kann. Eine Synchronisationsfunktion sorgt für den Datenabgleich. Zur Lizenz gehören auch Vorführungsrechte für öffentliche Veranstaltungen. (pro)
http://glo.bibel.de/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen