Das christliche Medienmagazin

Glaube Thema der Bundestag-Webseite “mitmischen.de”

Das Jugendportal des Deutschen Bundestages, www.mitmischen.de, stellt derzeit das Thema Religion in den Mittelpunkt. Anlässlich des am Dienstag eröffneten Weltjugendtages in Sydney erklärt das Portal den Jugendlichen etwa, in welchem Verhältnis Religion und Staat stehen und was die einzelnen Parteien zur Religion sagen.
Von PRO
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

“Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen … hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben”, beginnt die Präambel des Grundgesetzes, daran erinnert mitmischen.de gleich auf der Startseite. Das Forum, zu dem verlinkt wird, wird bereits rege benutzt. Die jungen Nutzer können ihre Fragen und persönlichen Erfahrungen rund um das Thema Religion und Glaube diskutieren. Derzeit kreisen die Diskussionen etwa um Themen wie “Staat und Religion”, “Was glaubst du?” oder “Warum gläubig?”.

Dazu gibt es Reportagen und informative Texte. Fünf Hintergrundartikel erläutern das Verhältnis zwischen Staat und Religion sowie die Frage, welche Rolle die Religion in unserer Gesellschaft spielt. Auf der Internetseite werden Studien zum aktuellen Stellenwert der Religion im Leben und Alltag Jugendlicher vorgestellt. Fünf Abgeordnete des Bundestages schildern zudem die Positionen ihrer Fraktionen zum Thema.

Norbert Lammert: “Glaube als Orientierung gerade für Jugendliche”

Bundestagspräsident Norbert Lammert betont die gewachsene Bedeutung von Religion und Glauben als Orientierung gerade für Jugendliche: “Die Zeit ist wohl vorbei, in der insbesondere junge Menschen denen Respekt zollen, die ihnen sagen, was sie ohnehin am liebsten hören. Vielmehr scheint der Bedarf an überzeugenden Positionen gewachsen, die auch quer zum Zeitgeist stehen, und das nicht aus bloßer Sturheit, sondern mit nachvollziehbaren, offen vertretenen Gründen.”

Die Webseite mitmischen.de will die Arbeit der Parlamentarier näherbringen und Jugendliche dazu ermutigen, sich in die Politik einzumischen. Es gibt aktuelle Berichte, Reportagen und Interviews direkt aus dem Deutschen Bundestag, Abgeordnete der verschiedenen Fraktionen schreiben in einem Weblog regelmäßig über aktuelle Ereignisse und Erlebnisse. Jede Woche gibt es außerdem eine interaktive Umfrage zu aktuellen Themen, die im Parlament diskutiert werden. (PRO)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell