Das christliche Medienmagazin

Gläubiger Unternehmer Joachim Loh wird 70

Der erfolgreiche evangelikale Unternehmer Joachim Loh wird am heutigen Freitag 70 Jahre alt. Loh engagiert sich seit Jahrzehnten für viele evangelikale Werke.
Von PRO

Foto: Hailo-Werk

Mittlerweile gehören zur "Joachim Loh Unternehmensgruppe" (JLU) die Firmen "Hailo" (Steiggeräte und Abseilsysteme für Privatanwender und den gewerblichen Bereich wie zum Beispiel Windkraftanlagen sowie Küchen-, Einbau und Abfalltechnik), "META" (Lager- und Betriebseinrichtungen), "LOTEC" (Werkzeug- und Vorrichtungsbau), "EXPRESSO" (Handtransportgeräte, Gepäckwagensysteme und Antriebstechnik), "cargo FITTT" (Franchise-Partnersystem für Wartungsarbeiten an Wechselaufbauten),  "bagport" (Service-Partner für Gepäck-Service an Flughäfen), sowie "LOTUS"(Personalmanagement, Rechnungswesen und IT für die Joachim-Loh-Unternehmensgruppe). Im Jahr 2009 übergab Joachim Loh die Leitung des Familienunternehmens an seinen Sohn Sebastian. Loh ist zudem seit 2008 Aufsichtsrat der "Dürr Dental AG" und seit 2012 Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Loh engagiert sich ehrenamtlich in evangelikalen Organisationen wie dem Forum Wiedenest, einer Bibelschule und Missionshaus, in der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Haiger und für das Radio-Missonswerk "Trans World Radio". Außerdem war er von 2002 bis 2006 Vorsitzender des Evangeliums-Rundfunks in Wetzlar.

Besonders wichtig sei für ihn die Beziehung zu Gott sowie das Gebet, sagte er in einem Beitrag für das Magazin "ideaSpektrum". "Ich bin sehr glücklich, diesen direkten Draht zu meinem Gott und Vater zu haben." Aus diesem Grund setzt er sich auch dafür ein, dass christliche Werte und Ethik in die Wirtschaftswelt und den Arbeitsplatz eingebracht werden. Seiner Ansicht nach könnten Führungskräfte das am besten durch ihr gutes Vorbild, Kommunikation und Eingestehen eigener Fehler erreichen.

Sein Bruder Friedhelm ist Inhaber der "Friedhelm Loh Group", die 2008 über 11.000 Menschen beschäftigte und unter anderem Computer-Schaltschränke herstellt. Seine Schwester Margarete Hühnerbein ist Vorsitzende des Christlichen Medienverbundes KEP in Wetzlar. (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen