Das christliche Medienmagazin

Gesteigerte Nachfrage nach Büchern über Christentum

F r a n k f u r t / M a i n (PRO) - Der Umsatz mit Büchern zum Christentum ist in Deutschland stark gestiegen. Dies meldet der Börsenverein des deutschen Buchhandels (Frankfurt am Main).
Von PRO

Innerhalb der Warengruppe Geisteswissenschaften, Kunst und Musik habe der Bereich Religion im zweiten Quartal 2007 gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 38,8 Prozent ein deutliches Umsatzplus erzielen können, heißt es in der Juli-Ausgabe des monatlichen Newsletters “Branchen-Monitor Buch” des Börsenvereins des deutschen Buchhandels. Am häufigsten gekauft worden seien Bücher aus dem Bereich Christentum, hieß es weiter. Auch Biografien seien gefragt. Diese hätten ihren Umsatz um 133,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert.

Den größten Anteil am Umsatz in der Gruppe “Religion” haben den Angaben zufolge Bücher aus dem Bereich Christentum mit einem Anteil von 44,9 Prozent, gefolgt von populären Schriften, also etwa Lebenshilfe auf religiöser Basis oder religiöse Geschenkbücher. Insgesamt hatten religiöse Bücher im zweiten Quartal 2007 einen Umsatzanteil von 2,5 Prozent am Gesamtmarkt der Vertriebswege Sortiment, E-Commerce und Warenhaus.

Die Umsatzzuwächse müssten allerdings vor dem Hintergrund des insgesamt geringen Umsatzanteils gesehen werden. Beliebt seien insbesondere die Werke, die mit Papst Benedikt XVI. in Verbindung stehen, etwa sein Verkaufserfolg “Jesus von Nazareth”.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen