Die Burgerkette „In-N-Out-Burger“ betreibt in den USA rund 300 Filialen

Die Burgerkette „In-N-Out-Burger“ betreibt in den USA rund 300 Filialen

Fast-Food mit christlichen Werten

Lynsi Snyder ist Chefin der Hamburger-Kette „In-N-Out-Burger“. Die Unternehmerin achtet auf Fairness, Großzügigkeit und Nächstenliebe. Die Liebe Gottes habe ihr Leben verändert, berichtet das Handelsblatt.

Die US-Amerikanerin Lynsi Snyder ist Chefin und alleinige Anteilseignerin der Hamburger-Kette „In-N-Out-Burger". Die 36 Jahre alte Erbin des 1948 gegründeten Burgerrestaurants ist nach Angaben des Handelsblattes vom Mittwoch mit einem geschätzten Vermögen von drei Milliarden Dollar die jüngste Frau unter den 400 reichsten US-Bürgern. Der Unternehmerin, die in den USA rund 300 Fast-Foodrestaurant-Filialen betreibt, sei „Gott enorm wichtig im Leben", schreibt das Handelsblatt.

Nach drei Ehen und Drogen findet sie Gott

Nach drei gescheiterten Ehen, Drogenkonsum und Schicksalsschlägen sagt die Mutter von drei Kindern heute: „Gott hat mich wieder auf die Beine gestellt nach all diesen Fehlschlägen.“ Sie habe die Liebe Gottes erfahren. Gemeinsam mit ihrem aktuellen Ehemann, der ebenfalls ein sehr gläubiger Mensch sei, unterstütze Snyder heute verschiedene Stiftungen und Initiativen für hilfsbedürftige Menschen, berichtet das Handelsblatt. Snyder trägt demnach Bibelverse als Tattoo auf dem Arm.

Die Unternehmerin ist beliebt bei ihren Mitarbeitern. Auf einer Bewertungsseite im Internet wurde sie von 99 Prozent ihrer Angestellten positiv bewertet. Als einen Grund dafür nennt das Handelsblatt die Löhne in dem Fast-Food-Imperium. Mit 13 Dollar Stundenlohn würden auch einfache Angestellte überdurchschnittlich bezahlt. Fairness, Großzügigkeit und Nächstenliebe sind die maßgeblichen Werte für Synder, berichtet das christliche Internetportal jesus.ch. Demnach sind auf Verpackungen und Getränkebechern von „In-N-Out-Burger" auch Bibelverse zu finden.

Von: Norbert Schäfer

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige