Schauspieler Arnold Schwarzenegger besuchte vor kurzem den Passauer Dom (Archivbild)

Schauspieler Arnold Schwarzenegger besuchte vor kurzem den Passauer Dom (Archivbild)

„Selbstverständlich ist der Glaube wichtig“

Hoher Besuch für das Bistum Passau: Hollywoodschauspieler Arnold Schwarzenegger hat spontan die weltberühmte Orgel im Passauer Dom besucht. Auch zum christlichen Glauben gab er ein kurzes Statement.

Der Filmstar und ehemalige kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat die weltgrößte Kirchenorgel im Passauer Stephansdom besucht und sich das tägliche halbstündige Mittagskonzert angehört. Zusammen mit amerikanischen Freunden habe er sich erst kurz vorher spontan angekündigt, heißt es auf der Homepage des Bistums. Auch zum Glauben äußerte sich der „Terminator“: „Selbstverständlich ist der Glaube wichtig. Ohne Gott würden wir nicht hier sein", sagte der Katholik.

Nach dem Konzert durfte „Arnie“ einige Takte auf der Orgel klimpern und erhielt eine genaue Einführung in das weltberühmte Instrument. Für ihn sei mit dem Besuch des Konzerts und der Orgel ein Lebenstraum in Erfüllung gegangen, erklärte Schwarzenegger.

Schwarzenegger stammt ursprünglich aus Österreich. Derzeit ist er einige Tage in Deutschland und Österrreich unterwegs. (pro)

Von: sz

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus