Der ehemalige Leiter des Evangelischen Allianzhauses, Heiko Schalling (links), und der neue Leiter sowie DEA-Generalsekretär Hartmut Steeb (rechts) auf der Allianzkonferenz 2018 in Bad Blankenburg

Der ehemalige Leiter des Evangelischen Allianzhauses, Heiko Schalling (links), und der neue Leiter sowie DEA-Generalsekretär Hartmut Steeb (rechts) auf der Allianzkonferenz 2018 in Bad Blankenburg

Allianzhaus hat neuen alten Leiter

Heiko Schalling schmeißt hin. Der amtierende Leiter des Evangelischen Allianzhauses Bad Blankenburg gibt seinen Posten mit Ablauf seiner Probezeit ab. Seine Aufgaben übernimmt Geschäftsführer Hartmut Steeb, der die Leitung schon zuvor innehatte.

Zum 1. Oktober wird der Leitungsposten des Allianzhauses im thüringischen Bad Blankenburg wieder von Hartmut Steeb, dem Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA), besetzt sein. Der aktuelle Amtsinhaber, Heiko Schalling, gibt den Posten mit Ablauf seiner Probezeit ab. Schalling hatte am 1. April die Leitung des Allianzhauses angetreten. Die Aufgabe soll langfristig nicht bei Steeb bleiben.

Steeb, Jahrgang 1953, fungiert damit ab Oktober als Generalsekretär der DEA sowie als Geschäftsführer und Leiter des Allianzhauses in Bad Bankenburg. „Wir werden mit der notwendigen Ruhe und geistlichen Gelassenheit auf die Suche nach einem neuen Leiter gehen“, sagt Steeb, der selbst kurz vor dem offiziellen Renteneintrittsalter steht. Für ihn sei der Leitungsposten nicht neu. „Die Zeit seit April war ja Einarbeitungszeit“, erklärt Steeb über Schallings Amtszeit. Er habe zwar damit gerechnet, dass ab Herbst eine spürbare Entlastung eintrete, aber „wenn du Gott schmunzeln sehen willst, erzähl ihm deine Pläne“, so Steeb.

Zwar sei er dabei, sein Aufgabenspektrum zu minimieren – so habe er beispielsweise die Leitung des Festivals Spring und des DEA-Arbeitsbereichs Religionsfreiheit abgegeben –, aber die Aufgaben seien ihm ohnehin altbekannt. Vor Schallings Amtsantritt im April hatte Geschäftsführer Steeb den Posten übergangsweise wahrgenommen, nachdem der Vertrag von Thomas Günzel zum 30. Juni 2016 ausgelaufen und nicht verlängert worden war. Als Geschäftsführer ist Steeb bereits seit 1993 im Amt.

Der 51-jährige Schalling stammt aus Sachsen und hatte zuvor das CVJM Aktivzentrum Hintersee im Berchtesgadener Land geleitet. Als Leiter sollte er das Allianzhaus programmatisch sowie personell betreuen. Auch die Gästebetreuung fällt in den Zuständigkeitsbereich des Leiters. Schalling hatte mit Ablauf seiner Probezeit gekündigt. Er fühlte sich laut einer Mitteilung aus dem Allianzhaus dort „nicht am richtigen Platz“: „Nach intensiven Überlegungen, Gesprächen und Gebeten bin ich zu dem Entschluss gekommen, nach Ablauf meiner Probezeit meinen Dienst hier in Bad Blankenburg zu beenden“, teilte Schalling mit.

Die Verantwortlichen dankten Schalling für dessen „engagierten Einsatz in den zurückliegenden Monaten, besonders auch bei der Vorbereitung und Durchführung der Bad Blankenburger Allianzkonferenz Anfang August“. Das Allianzhaus war 1886 gegründet worden. Neben eigenen Tagungen steht es auch für christliche Gruppen und als Tagungshotel zur Verfügung.

Von: Stefanie Ramsperger

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige