Thilo Kehrer ist bei seinem neuem Verein Paris Saint-Germain bis Juni 2023 unter Vertrag

Thilo Kehrer ist bei seinem neuem Verein Paris Saint-Germain bis Juni 2023 unter Vertrag

Thilo Kehrer: „Nichts kann mich aufhalten mit Gott an meiner Seite“

Der Fußballer Thilo Kehrer hat einen neuen Verein: Von Schalke 04 geht es zu Paris Saint-Germain. Der 21-Jährige ist gläubiger Christ und sieht Jesus Christus als seinen „ständigen Begleiter“ an.

Es ist offiziell: Der Nachwuchsspieler des Fußballklubs Schalke 04, Thilo Kehrer, wechselt nach Frankreich zu Paris Saint-Germain. Nie sei eine höhere Ablöse für einen deutschen Verteidiger gezahlt worden, schreibt Spiegel Online. Sie soll bei etwa 37 Millionen Euro liegen. Was viele nicht wissen: Kehrer ist gläubiger Christ.

Thilo Kehrer erklärt auf Twitter seine Verbundenheit zu Schalke 04

Thilo Kehrer erklärt auf Twitter seine Verbundenheit zu Schalke 04

Jesus sei für den 21-Jährigen sein „ständiger Begleiter“, sagte er gegenüber David Kadel im Interview für das Buch „Was macht dich stark?“. Weiter erzählte der Defensivspieler über Jesus: „Ich spreche viel mit ihm und verbringe zu Hause bewusst sehr viel Zeit mit Gott. Ich habe immer so ein Gefühl, dass Gott irgendwie über mir schwebt und von oben auf mich herabschaut und mir meinen Weg weist.“

Lieblingsbibelvers als Tattoo

Kraft gibt dem Kapitän der deutschen U21-Nationalmannschaft von 2017 der „Glaube und das Bewusstsein, dass Gott der Helfer an meiner Seite ist und ich mir keine Sorgen zu machen brauche oder unsicher sein muss“. Nichts könne ihn aufhalten mit Gott an seiner Seite. Körperlich stark mache ihn zudem Ingwer-Minz-Zitronen-Tee mit Honig: „Das knallt voll rein!“

Der Fußballer trägt Psalm 72,7 als Tattoo auf der Haut, um seinen Lieblingsbibelvers „immer bei mir“ zu haben: „Gott ist mein Heil und mein Segen und meine Zuversicht. Der Fels meiner Stärke liegt in Gott!“

Die Aktien von Kehrers neuem Verein sind in katarischer Hand. Der katarische Staatsfonds Qatar Investment Authority erwarb 2011 durch den Ableger Qatar Sports Investments (QSI) die Mehrheit der Anteile des Klubs.

Von: Martina Blatt

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus